Anja Bigalke: Eine andere Welt

Mangazeichnung: TaylorandLacrima; ©: Anja Bigalke

30.04. bis 16.07., 10.00 bis 15.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Anja Bigalke (alias Finn Taylor) ist heute 20 und schreibt über sich: Als Kind habe ich am liebsten einfach Tiere nachgezeichnet. Meiner Mutter entging meine Leidenschaft zur Kunst nicht. Sie schenkte mir mal das eine oder andere Buch, das Tipps und Tricks zum Zeichnen verriet. Als mich in der 7. Klasse der Eifer gepackt hatte, wie die großen Comic- und Manga-Stars zu zeichnen, blieb ich umso hartnäckiger an der Sache dran, und da reichte mir die Note 1 im Kunstunterricht keineswegs. Viele Bücher über das Zeichnen von Manga und Anime gelangten in meinen Besitz, und ich übte und übte ... Mit dem Zeichnen kann ich meine tiefsten Gefühle auf meine ganz eigene Art und Weise definieren oder Figuren zum Leben erwecken. ... Für das Theater-Projekt in der 9. Klasse hatte ich die Idee, ein Plakat zu zeichnen, auf dem alle Figuren des Stücks zu sehen waren - jede einzelne in ihrer charakteristischen Form. Jedes Jahr aufs Neue gestalte ich nun diese Plakate für die Stücke der Johann-Julius-Hecker Oberschule (die mit dem Tschechow-Theater entstehen). Ich bezeichne mich heute als Digital Artist. Die Skizzen entstehen ab und an noch auf Papier, aber zur Vollendung koloriere ich mit meinem Grafik-Tablet und Zeichenprogramm alles digital. Mein Stil nennt sich Furry Art (Furry = Pelzig). Dieses Genre ist am stärksten im Internet vertreten und erinnert wohl am ehesten an die Looney Toons oder bekannte Disney Figuren wie Mickey Maus oder Donald Duck.

Concerto Brandenburg - Orchesterbüro

29.01.2012, 15.00 Uhr

Ein Fest für Friedrich II.

Aufführung mit Concerto Brandenburg, Ort: Schloss Friedrichsfelde, Berlin

Concerto Brandenburg - Orchesterbüro, Friedrichstr. 128, 10117 Berlin

Tel. 030 / 282 63 43

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung