Drosophila oder die Versuchung - Ein Genetiker der DDR gegen Krebs und Biowaffen

Erhard Geißler; Foto: privat

04.11., 19.00 Uhr

Kulturbund Treptow

An das „Glück der späten Geburt“ und für die DDR jenes der „frühen Geburt“ glaubt der renommierte Genforscher Erhard Geißler, der nahezu 60 Jahre auf dem traditionsreichen biomedizinischen Forschungscampus in Berlin-Buch tätig war. Vor dem Mauerbau lernte er in Köln, später in Westberlin den Umgang mit Bakterien und Viren. Mit der Fruchtfliege Drosophila gelang es ihm, trotz des Verdikts der Genetik in der DDR zu Mikrobengenen, der Zellgenetik und Virologie zu forschen und zu lehren. Während seiner Promotion und Habilitation am Institut für Experimentelle Krebsforschung der Deutschen Akademie der Wissenschaften arbeitete er zur Strahlenbiologie. Trotz Austritts aus der SED konnte er sich in vielen verantwortlichen Funktionen engagieren, nach 1992 trat er am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin und in internationalen Gremien zunehmend auch für die Ächtung biologischer Waffen ein. Nach vielen wissenschaftlichen Publikationen gibt er nun mit seiner Autobiographie nicht nur einen intimen, authentischen Einblick in die Wissenschaftsgeschichte der DDR, vor allem auch auf dem Gebiet der experimentellen Hirntumorforschung, sondern zeichnet auch ein differenziertes, subtiles Bild des Alltags in der DDR, beschreibt facettenreich die 1960er, 1970er und 1980er Jahre. Dabei vermag er der komplizierten Materie seines Fachs sowie der schweren Balance von Anpassung und Selbstbehauptung amüsante Details zu entlocken.

Berliner Tschechow-Theater

>> Plakat

10.01.2012, 19.00 Uhr

Die Rache einer Frau

Tschechow-Club-Salon. Lesung mit anschließender Diskussion mit der Schauspielerin und Übersetzerin Brigitte Buhre aus Hamburg Eintritt frei mehr...

Diogenes Verlag

11.01.2012, 10.00 Uhr

Die Bremer Stadtmusikanten

Mitmachprogramm von und mit dem Theater Dreikäsehoch für Kinder ab 3 Jahren 3,00/2,50 € mehr...

Theater

13.01.2012, 14.00 Uhr

Tanzcafé

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. 5,00 €; A auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,00 €

14.01.2012, 19.00 Uhr

Russische Seele

Theatergastspiel mit Brigitta Achenbach und Magdalena Ritter vom Theater in Flagranti. 7,00/5,00 € mehr...

Internet

15.01.2012, 15.00 Uhr

Theater mit T & T

Haustheatervorstellung von und mit dem Ensemble T&T (Theater und Tanz). Aufführung in russischer Sprache. Regie: Natalija Sudnikovic. Kostüme: Tamara Badt Eintritt: 5,00 €, ermäßigt: 3,00 €

>> Plakat

22.01.2012, 19.30 Uhr

Man stirbt doch nicht im dritten Akt!

Kabarettistische Lesung von und mit Peter Bause Eintritt: 8,00 €, ermäßigt: 6,00 € mehr...

Tom Peschel

>> Plakat

24.01.2012, 18.00 Uhr

Vom Schaden des Tabaks

... und weitere Texte in einer szenischen Lesung anlässlich des 152. Geburtstages von Anton Tschechow mit Cornelia Jahr und Bernd Nönnig vom Theater aus dem Nichts aus Hamburg. Eintritt: 5,00 €, ermäßigt: 3,00 € mehr...

Jahr

28.01.2012, 18.00 Uhr

"Winter König“

Themenabend. Veranstaltung in russischer Sprache. Moderation: Alexej Demanov Eintritt: 3,00 €

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

>> Plakat

11.01.2012,

Singen macht Laune

Wir singen in geselliger Runde die schönsten Volkslieder. Motto des Monats: "Stimmt alle mit uns ein". Moderation: Carola Röger. Klavier: Ulrich Wilke 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung