Stadttour: Durch die Victoriastadt

Luftbild Victoriastadt; Foto: Sonja Klöden, Kulturring

28.03., 11.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Die Victoriastadt, ein Kiez im Ortsteil Rummelsburg, ist in vieler Hinsicht bemerkenswert. Nicht nur, dass eine englische Königin bei der Namensgebung Patin stand, seit der Entstehung Ende des 19. Jahrhunderts hat der Kiez auch das Erscheinungsbild von Rummelsburg stark geprägt. Auffallend ist zunächst einmal die "Insellage". Nicht weil er von Wasser umgeben ist, sondern von Schienensträngen fast vollständig umschlossen wird. Von oben betrachtet, sieht man es ganz deutlich, es ist kaum möglich in dieses Viertel zu kommen, ohne vorher eine Unterführung zu benutzen. Bei der Errichtung dieses Gebiets wurde auch Geschichte geschrieben – Baugeschichte. Hier wurde erstmals in Deutschland mit Beton als neuem Baustoff experimentiert. Einige dieser Häuser stehen noch bis heute. Nach der denkmalgerechten Sanierung der Victoriastadt, die ab 1990 systematisch durchgeführt wurde, wohnen hier auf einer Fläche von ca. 22 Hektar rund 3.500 Menschen. Und interessante Menschen haben hier auch früher schon gewohnt, erwähnt sei nur Heinrich Zille, auf dessen Spuren man gleich an mehreren Stellen im Kiez trifft. Dies alles und noch einiges mehr gehört zu der Stadttour im Monat März.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung