IG Museen und Ausstellungen: Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate

Botschaft VAE in Berlin; Foto: Botschaft VAE

19.03., 10.30 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind eine Föderation von sieben Emiraten: Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Umm Al Qaiwain, Ras Al Khaimah und Fujairah. Vier Fünftel der Fläche der Vereinigten Arabischen Emirate sind Wüste, allerdings mit einer facettenreichen Landschaft – rötlich gefärbte gigantische Dünen der Liwa Oase, die Al-Ain-Oase mit ihren zahllosen Palmenhainen, das schroffe Hajar-Gebirge und die fruchtbare Küstenebene – um nur einiges zu nennen. Trotz ihrer kleinen Größe – die Fläche der Emirate ist ähnlich groß wie die Schottlands – nehmen die Vereinigten Arabischen Emirate sowohl in regionalen als auch in internationalen Fragen eine wichtige Rolle ein. Am 27.04.2004 hat S.H. Sheikh Hamdan bin Zayed Al Nahyan, damaliger stellvertretender Ministerpräsident, Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten, in Anwesenheit des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder das neue Botschaftsgebäude mitten in Berlin in der Nähe historischer Bauten, Regierungsministerien und Handelszentren eröffnet. Es sticht durch seine arabisch-islamisch geprägte Architektur hervor und gilt inzwischen als ein prächtiges Bauwerk und kunstvolles Gemälde, das viele Liebhaber und Touristen in Berlin anzieht. Zugleich symbolisiert es die islamische Baukunst, als Botschaft der Zuneigung und als Ausdruck der besonderen Beziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Deutschland.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung