Schweden - Land der Elche

Das schwedische Trio „Nordlicht“; Foto: privat

12.02., 19.30 Uhr

Humboldt-Haus

Der erste Hohe Salon im neuen Jahr widmet sich der Musik, bildenden Kunst und kulinarischen Spezialitäten Schwedens. Zu Gast ist das Trio „Nordlicht“. Die drei in Berlin lebenden Schweden präsentieren ein vielfältiges Programm von traditionellen Volksliedern über Samba und Tango bis hin zu Songs von ABBA. Christian Magnusson, Trompete, ist in der französischen Schweiz aufgewachsen und hat in Genf studiert. Seit 2007 lebt er in Berlin und wirkt in zahlreichen Formationen vom Duett bis zur Big Band mit, vor allem im Bereich des Jazz und der improvisierten Musik. Björn Bergek an der Gitarre hat eigentlich eine klassische Ausbildung, lässt sich aber besonders von lateinamerikanischen Rhythmen inspirieren, hat bei Meistergitarristen in Brasilien Samba und Choro gelernt und ist Gründer der Berliner Sambagruppe Zé Berlin. Der Musik seiner Heimat widmet er sich sowohl im Trio Nordlicht als auch im Gitarrenduo Bougt & Bergek. Er unterrichtet, komponiert und beschäftigt sich mit Musikphilosophie. Am Bass werden die beiden von Anders Grop begleitet. Er lebt seit 2001 in Berlin und ist als Musiker in verschiedenen Stilrichtungen unterwegs: Jazz, Tango und Unterhaltungsmusik, besonders in der Gipsy Jazz-Szene, beschäftigt sich aber auch mit Theater, Kabarett und Lesungen und ist als Dozent an der Jazzschule Berlin tätig. Originalbilder werden ausgestellt und sind auch käuflich zu erwerben. Kulinarische Spezialitäten aus Schweden stimmen auf den Abend ein.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung