Sommerkino - "Lola auf der Erbse"

Abb.: Plakat

31.07., 21.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Lola ist keine Prinzessin, und und ihre Erbse ist kein Gemüse, sondern ein Hausboot. Lola ist elf Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter Loretta auf der „Erbse“. Lolas Vater ist verschwunden und blickt nur noch von einem Foto am Nachttisch auf seine Tochter, die langsam erwachsen wird und das Unvermeidliche akzeptieren muss - ihre Mutter hat einen neuen Freund. Aber den Papa kann sie nicht so einfach vergessen und auswechseln, und so versucht Lola, die beiden auseinander zu bringen. Der Film vom Regisseur Thomas Heinemann erzählt nicht nur von Erwachsenwerden, sondern auch von Freundschaft und Migration. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Buch LOLA AUF DER ERBSE von Annette Mierswa.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung