Vor 50 Jahren erschien das Album & der Beatles-Film “Help"

Szene aus dem Film Help; Foto: United Artist

11.08. bis 26.08., 10.00 bis 18.00 Uhr

MedienPoint Tempelhof

John Lennon schrieb „Help!“ in einer Zeit, als er selber nicht mehr wusste, wo ihm der Kopf stand. Der Drogenkonsum nahm zu, der Erfolg schraubte sich in ungeahnte Höhen und Freund und Feind waren kaum noch zu unterscheiden. Vor allem beobachtete Lennon eine deutliche Gewichtszunahme, gepaart mit leichter Depression, er nannte es seine „Fetter Elvis“-Phase. Somit lässt sich das Lied tatsächlich als Hilfeschrei verstehen. MedienPoint Frontmann Henning Hamann: „Bei der Aufnahme zu 'You’ve Got to Hide Your Love Away' wurde zum ersten Mal nach 'Love me do' 1962 ein fremder Musiker für die Produktion eingeladen, der bei dem Lied ein Flötensolo spielt“. „Hi-Hi-HILFE“, so der deutsche Film-Titel, war nach Yeah Yeah Yeah der zweite Spielfilm mit den Fab Four in der Hauptrolle unter der Regie von Richard Lester. Im Gegensatz zum ersten Film, wurde „Hi-Hi-Hilfe!“ in Farbe gedreht. Komponiert wurden alle Lieder des Films von John Lennon und Paul McCartney, mit Ausnahme des Titels „I Need You“, den George Harrison beisteuerte.

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 10.02., 14.00 Uhr, Basteln für große und kleine Kinder
  • 10.02., 16.00 Uhr, Zeichnen und Malen für Kinder
  • 10.02., 19.00 Uhr, Radierungen

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung