Flamenco-Abend

Kerstin Lindow; Foto: privat

19.02., 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

Die Berlinerin Kerstin Lindow tanzt über 20 Jahre Flamenco, erlernte ihn bei exzellenten Lehrern in Berlin und Andalusien. Auch Salsa, Ballett und Jazz inspirieren sie und fließen in ihren Tanz ein. Unter anderem unterrichtet sie an der Musikschule Treptow-Köpenick und gibt Workshops. Maria López stammt aus Andalusien, der Wiege des Flamencos, dem Hafen Puerto Santa Maria. Schon ihr Vater war ein leidenschaftlicher Flamenco-Sänger und hat sein Können an seine Tochter weitergegeben. Mit ihrer kraftvollen, authentischen Stimme reißt sie ihr Publikum mit in die Welt des Flamencos! Nikos Tsiachris wurde 1979 in Griechenland geboren und erhielt dort eine umfassende klassische Gitarrenausbildung. 2004 nahm er beim Studienaufenthalt im spanischen Granada Unterricht im Spiel des Flamenco. Seit 2005 lebt er in Berlin, erwarb hier das Diplom für Musikwissenschaft und spielt neben Flamenco auch Fado, Rembetika und Klezmer. Um den Abend abzurunden, zeigen Kurs-Schülerinnen von Kerstin Lindow ihre erworbenen Tanzkünste.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung