Osterbräuche hier und woanders

Foto: ClipArt

02.04., 10.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Ostern wird an vielen Orten auf der ganzen Welt gefeiert! Andere Länder, andere Sitten – das ist selbst an Ostern so. Aber welche Traditionen gibt es außerhalb Deutschlands und welche Spezialitäten kommen zu Ostern auf den Tisch? In Russland gibt es als Nachtisch eine „Pascha“ – einen Osterquark in Pyramidenform. Und in Finnland beispielsweise wird „Mämmi“, ein gebackener Malzpudding, verspeist. Italien kommt mit einem ganz eigenen Brauch daher, der „Torta di Pasquetta“, einem Gugelhupf, aus gekochten Eiern, Spinat und einer „Ostertaube“ bestehend. Genau so unterschiedlich wie die Menschen sind auch die Bräuche, die sie mit Ostern verbinden. Das Osterfest ist der wichtigste christliche Feiertag. Trotzdem ist es mit vielen Volksbräuchen verbunden, deren Ursprung in heidnischen Zeiten zu suchen ist.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung