Schaufenster-Galerie

Foto: Medienpoint

01.02. bis 28.02., 10.00 bis 18.00 Uhr

MedienPoint Steglitz

„Viele Menschen sind der Meinung, dass die Malerei sinnlos wäre, da die Kamera einen Moment perfekt festhalten könne. Dies gilt aber nur für den Augenblick, den flüchtigen Moment der nicht zurückkehren kann. Das Gedächtnis des Künstlers und seine Fähigkeit, Bilder aus der Vergangenheit ins Reale zu bringen, schafft und erschafft etwas, das weit über das bloße Festhalten eines Moments hinaus geht.“ J.R. Über den Künstler: 1962 in Gdingen (Polen), dem damaligen "Gotten Hafen", als Sohn eines Ostsee-Fischers, geboren. Ringwelski ist praktisch die Liebe zum Wasser in die Wiege gelegt worden. Schon in jungen Jahren half er seinem Vater bei Renovierungen und der Neubemalung des familieneigenen Fischkutters, auf dem er auch später gemeinsam mit seinem Vater aufs Meer gefahren ist. Sein Vater "Dionizy" war schuld am ersten Kontakt mit der Ölmalerei, da er ihm fälschlicherweise Öl anstelle von Wasserfarben gekauft hatte. Auch wenn die Bilder von Jacek Ringwelski sich nicht ausschließlich mit maritimen Thematiken beschäftigen, so ist doch die Ostsee und das weite Meer seine größte Inspiration.

Kulturbund Treptow

Kurse/Treffs/Proben
  • 26.02., 09.00 Uhr, Philatelistenclub Treptow 1991

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin, Tel. 536 96 534

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen