Palermo, Remstal und zurück

Rolf A. Götte; Foto: Rolf A. Götte

Rolf A. Götte, geboren 1940 in Berlin-Neukölln, ist seit einem halben Jahr ein Marzahner. Seit seiner frühen Jugend beschäftigt er sich mit Büchern. Eigentlich wollte er Journalist werden, aber seine Eltern wollten, dass er einen "ordentlichen" Beruf lernt. Als Schriftsetzer und Drucker entfernte er sich jedoch nie weit von der Materie Buch. Seit dem Jahrtausendwechsel schreibt er Romane, die sich alle mit deutscher Geschichte, Politik und organisierter Kriminalität befassen. Im Roman "Palermo, Remstal und zurück" bemüht sich ein berüchtigter Signore der organisierten Kriminalität auf Sizilien um Schaffung einer Heiligen Allianz zur Sicherung seines Besitzstandes im Alter. Er wählt einen Nachfolger aus, sucht Partner in Kalabrien, Apulien und Kampanien und wird fündig in den Ehrenwerten Familien von Valentino Giorgone, Giovanni Giacometti sowie Cesare Trantini in Catanzaro, Bari und Neapel. Sie erzielen Einigung, dass sich Stuttgart, der Rems-Murr-Kreis und der Kreis Esslingen zum Feldtest gut eignen und lassen ihre Viererbande im mittleren Neckarraum gnadenlos den blutigen Ernstfall proben. In Palermo werden anschließend verbrecherische Schritte zur Bildung überregionaler Strukturen, neue Managementebenen und mörderische Strategien gegen die Konkurrenz in der Welt geplant. Auf dem Weg in den Olymp organisierter Kriminalität reift Verrat. Die Kommissare Cavalone und Granelli aus dem römischen Justizministerium werden aktiv und ignorieren dabei die sizilianischen Behörden.

Berliner Tschechow-Theater

>> Plakat

28.02.2012, 18.00 Uhr

Palermo, Remstal und zurück

Autorenlesung. Rolf A. Götte liest aus seinem Mafiaroman. Eintritt: 3,00/2,50 €

Buchumschlag Palermo; Pressel Verlag

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Rathaus Schöneberg

28.02.2012, 19.00 Uhr

Mit dem D-Zug in die Schweiz - Vom Leben und Überleben einer Berliner Arztfamilie

Vortrag von Dr. Ruth Jacob im Rahmen der Ausstellung "Wir waren Nachbarn - 142 Biografien jüdischer Zeitzeugen". frei

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Kulturbund Treptow

>> Plakat

28.02.2012, 19.00 Uhr

Schwarze Katze, weißer Kater, Jugoslawien 1998

In der Reihe "Filme der Welt" stellt Irina Vogt, Filmwissenschaftlerin, den Spielfilm des serbische Regisseur Emir Kusturica vor. 4,00 / 3,00 € mehr...

www.filmwelt.de

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 28.02., 18.30 Uhr, Probe des à-cappella-Chors „Liederquelle“

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin, Tel. 030 / 56 111 53

Studio Bildende Kunst

Kurse/Treffs/Proben
  • 28.02., 16.00 Uhr, Zeichnen und Malen für Kinder

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin, Tel. 030 / 553 22 76

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 28.02., 14.00 Uhr, Tischtennis
  • 28.02., 15.00 Uhr, Malen, Zeichnen und Gestalten
  • 28.02., 18.00 Uhr, Linedance für Fortgeschrittene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 90 297 55 70

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung