Kulturbundgalerie Treptow: Nicht so pünktlich ins Bett...!

Foto: Wenzel

13.06. bis 12.08.

Kulturbund Treptow

Vermutlich war sie schon immer eine Malerin, eine Bilderfinderin, die Farbe und Licht souverän zur Auferstehung von Traum- und Geisterwelten miteinander verwoben hat. Kommerzialisierte und medialisierte Wirklichkeit holt sie zurück in ihre Welt. Die mit Leichtigkeit dahinfließende, fabulierende Linie versöhnt Flächen intensiver Farbigkeit miteinander. Der wütende Strich sprengt und zergliedert die Bildelemente, die oft als Metaphern für Unsagbares stehen. Sie spart keine Themen aus. Alles was einem Menschen in dieser Stadt Berlin ereilen, widerfahren kann, bringen ihre Bilder irgendwann an den Tag, nicht dokumentarisch gegenständlich, sondern es ist ein Frühlingshauch, beißender Gestank oder das mulmige Gefühl einer sich ausbreitenden Angst, die erinnert werden und sich in Bildern wiederfinden. Saskia Wenzel, 1965 geboren, hat nach einer Facharbeiterlehre in der polygrafischen Industrie an der Kunsthochschule Weißensee bei Dieter Gantz, Dieter Goltzsche und Hans Vent studiert und dort 1992 ihr Diplom gemacht. Studienaufenthalte führten sie u.a. nach Finnland, Frankreich, Italien und Tunesien. Seit 2009 ist sie Dozentin für Malerei und Grafik und Vorstandsmitglied im Albus e.V. Berlin. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen