Iwanow - frei nach Anton Tschechow

Szenenfoto; Foto: promo

20.01., 19.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

„Intergogue - Theater für die überarbeitete Bevölkerung“ spielt Anton Tschechows „Iwanow“. Ehrliche Arbeit ist ein Privileg, diese These stellt das Intergogue-Theater in seiner neuen Inszenierung des Tschechow-Stücks „Iwanow“ zur Diskussion. Der Großbauer Iwanow, verschuldet, weil ihm Geld nicht wichtig war, hat resigniert. Er arbeitet nicht mehr und wartet - sich selbst anklagend - ab. Dabei liegen gewisse Möglichkeiten, Geld zu machen, für ihn auf der Straße, nur – sein Charakter erlaubt ihm nicht, sie zu nutzen. Das macht ihn sich selber komisch, und seine Selbstanklagen werden ihm und seiner Umgebung zunehmend suspekt. Das Ganze ist nicht nur eine Komödie!

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen