"Herbstliche Mordnächte"

Regine Roeder-Ensikat; Foto: Archiv Roeder-Ensikat

22.10., 18.00 Uhr

Kulturforum Hellersdorf

Regine Röder-Ensikat - ein Mitglied der bekannten Künstlerfamilie Ensikat und der "Mörderischen Schwestern Berlin" - ist eine sehr vielseitige Künstlerin. Sie malt, illustriert Kinderbücher, lehrt Jugendliche das Kabarettspielen - und schreibt Kriminalgeschichten. Daraus wird sie lesen und wünscht Ihnen dabei eine wohlige, unterhaltsame Gänsehaut. Regine Röder-Ensikat, Jahrgang 1942, wurde in Aschersleben geboren, studierte in Berlin an der Fachhochschule für Angewandte Kunst, war tätig als Werbedesignerin. Als freiberufliche Künstlerin arbeitete sie ab 1968 als Kinderbuchillustratorin und Malerin und begann 1999 Kriminalgeschichten zu schreiben, die in verschiedenen Anthologien erschienen sind. Ihr erster Kriminalroman "Leichen unter Kaviar" ist zur Leipziger Buchmesse 2014 erschienen. Ihre Vorliebe für Krimis, insbesondere die von Patricia Highsmith und die spannende Frage "Was bewegt jemanden, der etwas Kriminelles plant?" inspirierten sie, es selbst einmal mit dem Schreiben von Krimis zu versuchen. Im Kulturforum Hellersdorf ist gegenwärtig auch ihre Ausstellung "Katzen & Anderes" zu sehen.

Bundesakademie für Sicherheitspolitik

22.03.2012, 18.00 Uhr

Brücken über die Mauer

Die Schauspielerin Nadja Engel liest aus dem Buch von Hans Joachim Rieseberg und Dieter Winkler, das 2011 im Schibri-Verlag erschienen ist. Voranmeldungen erbeten bis zum 19. März 2012 unter 030/91203925 oder verein@fuerpankow.de mehr...

Schibri Verlag

Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Ossietzkystraße 44-45, 13187 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung