Kasachstan

Foto: privat

Im Mittelpunkt des Salonabends steht die Kunst und Kultur Kasachstans. Die Musikerin Kalayeva Moldir spielt auf dem für das Land traditionellen Saiteninstrument Dombra, gleichsam einem nationalen Symbol. Originalbilder des kasachische Künstlers Bulat Mekebaev werden ausgestellt und sind käuflich zu erwerben. Der 1964 in Kasachstan geborene Künstler lebt seit 1997 in Deutschland. Seine Bilder waren auf vielen Ausstellungen national und international zu sehen, darunter in Erfurt, Hannover und München sowie 2007 in Gdansk, 2009 im estnischen Tallin und in Kasachstan selbst. 2005 war er Preisträger der Internationalen Vereinigung "Kunst der Völker der Welt" in Moskau. Der Kunsthistoriker Peter Rabe über den Künstler: "Beim Malen tastet sich Bulat Mekebaev nicht nur an die Innenbilder seines Egos heran, sondern legt verbindlich Rechenschaft seiner eigenen Erfahrungen als Künstler ab. Es geht ihm nicht um Motive der äußeren Wirklichkeiten, auch wenn er sie gelegentlich als Anregung benutzt; seine malerischen Formulierungen sind abgehobene innere Strukturen, die aus dem Urquell der schöpferischen Phantasie strömen. Derartige individuelle Festschreibungen verhalten sich subversiv und kontrapunktisch zu den allgemein verbreiteten Bilderfluten mit ihren kollektiven Zwängen und Normen." Mit Informationsmaterialien über das Land wird der Abend von der Botschaft der Republik Kasachstan unterstützt. Kulinarische Spezialitäten aus Kasachstan stimmen auf den Abend ein.

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

>> Plakat

14.03.2012, 15.00 Uhr

Singen macht Laune

Wir singen in geselliger Runde die schönsten Volkslieder. Motto des Monats: "Wenn der Frühling kommt". Moderation: Carola Röger. Klavier: Ulrich Wilke 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung