Tschechow - Klubsalon: Tschechow und Olga Knipper

Olga Knipper als Masha (Drei Schwestern), Moscow Art Theatre, 1901; Quelle: Чехов А. П. Пьесы. М., 1969.

22.04., 19.00 Uhr

Berliner Tschechow-Theater

Der Dramatiker Tschechow ist spät in seinem Leben die Ehe eingegangen und nur unter bestimmten Bedingungen. Olga Knipper hat ihn trotzdem geheiratet, warum? Knipper (1868-1959) gehörte zu den 39 ursprünglichen Mitgliedern des heutigen Moskauer Tschechow-Theaters, als es 1898 von Konstantin Stanislawski gegründet wurde. Knipper war die erste, die sowohl Arkadina in Die Möwe (1898), Mascha in Die Drei Schwestern und Madame Ranewskaja in Der Kirschgarten (1904) spielte. Mit Anton Pawlowitsch Tschechow, dem Autor dieser Stücke, war sie seit 1901 verheiratet. Knipper-Tschechowa spielte die Ranewskaja ein weiteres Mal 1943 in der 300. Aufführung von Der Kirschgarten. Die Schauspielerin Olga Tschechowa war ihre Nichte, der Komponist Lew Konstantinowitsch Knipper ihr Neffe. (vgl. wikipedia)

Studio Bildende Kunst

02.03.2012 bis 29.03.2012

Exlibris und andere Stiche

Norbert Salzwedel: Arbeiten vom Grabstichel. Eintritt frei mehr...

Holzerne Stalagmiten. Kupferstich; Norbert Salzwedel

>> Plakat

14.03.2012, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück - Die Backsteingotik

"Rundreise" entlang der Ostseeküste mit Jörg Bock. 5,50 € inkl. Frühstück mehr...

Backsteingotik1; Jörg Bock

>> Plakat

19.03.2012, 15.30 Uhr

Ziegen, Denksteine und Sonnenblumen

Wissenswertes zu Kunstobjekten im Kiez Frankfurter-Allee-Süd in der Reihe "Geschichte(n) im Studio" - Gesprächsrunde zum Tee oder Kaffee. Mit einer Einführung von Rotraut Simons. 3,00/ 2,00 € mehr...

Brunnen an der Schulze-Boysen-Str. (Rudolf Kaiser, 1974); Claudia Wetzel - Kulturring

24.03.2012, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg - Kunstwerke im Stadtpark Lichtenberg

Ein geführter Kunstspaziergang mit Rotraut Simons, Treffpunkt Haltestelle Loeperplatz. 2,00 € mehr...

Plastik „Mädchen mit Ball“ (Christa Sammler, 1964) ; Claudia Wetzel - Kulturring

30.03.2012, 19.00 Uhr

Bilder zum Büfett - Juliane Walther

Juliane Walther im Gespräch über ihre künstlerische Arbeit. 5,00 € inkl. Imbiss

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung