Drosophila oder die Versuchung - Ein Genetiker der DDR gegen Krebs und Biowaffen

Foto: Berliner Wissenschaftsverlag

04.11., 19.00 Uhr

Kulturbund Treptow

An das „Glück der späten Geburt“ und für die DDR jenes der „frühen Geburt“ glaubt der renommierte Genforscher Erhard Geißler, der nahezu 60 Jahre auf dem traditionsreichen biomedizinischen Forschungscampus in Berlin-Buch tätig war. Vor dem Mauerbau lernte er in Köln, später in Westberlin den Umgang mit Bakterien und Viren. Mit der Fruchtfliege Drosophila gelang es ihm, trotz des Verdikts der Genetik in der DDR zu Mikrobengenen, der Zellgenetik und Virologie zu forschen und zu lehren. Während seiner Promotion und Habilitation am Institut für Experimentelle Krebsforschung der Deutschen Akademie der Wissenschaften arbeitete er zur Strahlenbiologie. Trotz Austritts aus der SED konnte er sich in vielen verantwortlichen Funktionen engagieren, nach 1992 trat er am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin und in internationalen Gremien zunehmend auch für die Ächtung biologischer Waffen ein. Nach vielen wissenschaftlichen Publikationen gibt er nun mit seiner Autobiographie nicht nur einen intimen, authentischen Einblick in die Wissenschaftsgeschichte der DDR, vor allem auch auf dem Gebiet der experimentellen Hirntumorforschung, sondern zeichnet auch ein differenziertes, subtiles Bild des Alltags in der DDR, beschreibt facettenreich die 1960er, 1970er und 1980er Jahre. Dabei vermag er der komplizierten Materie seines Fachs sowie der schweren Balance von Anpassung und Selbstbehauptung amüsante Details zu entlocken.

Studio Bildende Kunst

02.03.2012 bis 29.03.2012

Exlibris und andere Stiche

Norbert Salzwedel: Arbeiten vom Grabstichel. Eintritt frei mehr...

Holzerne Stalagmiten. Kupferstich; Norbert Salzwedel

>> Plakat

14.03.2012, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück - Die Backsteingotik

"Rundreise" entlang der Ostseeküste mit Jörg Bock. 5,50 € inkl. Frühstück mehr...

Backsteingotik1; Jörg Bock

>> Plakat

19.03.2012, 15.30 Uhr

Ziegen, Denksteine und Sonnenblumen

Wissenswertes zu Kunstobjekten im Kiez Frankfurter-Allee-Süd in der Reihe "Geschichte(n) im Studio" - Gesprächsrunde zum Tee oder Kaffee. Mit einer Einführung von Rotraut Simons. 3,00/ 2,00 € mehr...

Brunnen an der Schulze-Boysen-Str. (Rudolf Kaiser, 1974); Claudia Wetzel - Kulturring

24.03.2012, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg - Kunstwerke im Stadtpark Lichtenberg

Ein geführter Kunstspaziergang mit Rotraut Simons, Treffpunkt Haltestelle Loeperplatz. 2,00 € mehr...

Plastik „Mädchen mit Ball“ (Christa Sammler, 1964) ; Claudia Wetzel - Kulturring

30.03.2012, 19.00 Uhr

Bilder zum Büfett - Juliane Walther

Juliane Walther im Gespräch über ihre künstlerische Arbeit. 5,00 € inkl. Imbiss

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo bis Do 10-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 14-18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung