Geschichten im Studio: "Erfinder in Lichtenberg"

Stammhaus Knorr-Bremse AG 1908 in Rummelsburg-Boxhagen; Foto: Archiv Knorr-Bremse AG

07.09., 15.30 Uhr

Studio Bildende Kunst

Lichtenbergs Wandel von einem landwirtschaftlichen Ort zu einer Stadt mit industrieller Prägung war auch immer verbunden mit Innovationen und Erfindergeist. Viele Erfindungen, die teilweise bis heute in Gebrauch sind, wurden hier in Lichtenberg gemacht und hergestellt. Erinnert sei an die Erfindungen von Willy Abel. In den von ihm gegründeten Harras Werken produzierte er Haushaltsgeräte wie Brot- und Eierschneider, Reiben, Mühlen sowie Putz- und Schälmaschinen, die in keinem Haushalt fehlen durften. In ganz Deutschland fuhr kaum ein Zug ohne die Bremssysteme aus der „Knorr-Bremse“. Und was wäre die Bekleidungsindustrie ohne die Erfindung des Perlons aus den Rummelsburger Aceta-Werken? Alles dies und vor allem die Menschen, die hinter diesen Dingen standen, sind Inhalt der „Geschichten im Studio“ im Monat September.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung