Udo Lindenberg Hommage zum 70. Geburtstag

Udo Lindenberg; Foto: Raimond Spekking, CC BY-SA 4.0

03.05. bis 16.05., 10.00 bis 18.00 Uhr

MedienPoint Tempelhof

Er wird 70 – hat so viele Höhen und Tiefen erlebt, ist abgestürzt, auferstanden, weggewesen und phänomenal wiedergekehrt. Und nach allen Abstürzen bis tief unter den Kneipentisch, Durststrecken, zähen Jahren, in denen er als nuschelndes Wrack verlacht wurde, erreichte Lindenberg im Jahr 2008 im Alter von 62 Jahren mit seinem Studioalbum „Stark wie zwei“ zum ersten Mal in seiner Karriere auch Platz eins der deutschen Charts – eine späte Genugtuung. Er selbst geht locker mit seinem runden Geburtstag um. „Ich freue mich, 70 zu werden, denn die Alternative wäre ja: nicht 70 werden”, so der Musiker. Udo eben – locker, lässig, cool. Groß feiern wolle er am 17. Mai aber nicht: Bei Partys von anderen sei er gern dabei, „in eigener Sache aber brauche ich keinen offiziellen Festtag, so ein Datum zum Ausflippen, die Partystechuhr, das ist nicht mein Ding”. Er feiere lieber jeden Tag, führte Lindenberg aus. Drei Tage nach dem Geburtstag ist Tourauftakt auf Schalke. Seit Jahren brummt es wieder: Musical, Tourneen, Bildband, Malerei: „Panikrocker“ Udo Lindenberg ist besser im Geschäft als je zuvor. Der Mann, dessen Markenzeichen Schlapphut, Sonnenbrille, Zigarre, Dauernuscheln und ein Gläschen Eierlikör sind, der seit Ewigkeiten im Hotel Atlantic in Hamburg lebt, wird weiter sein „Ding machen. 70 ist eine Zahl – mehr nicht. Lindenberg ist ein Gesamtkunstwerk – schillernd, facettenreich, voller Leben. (D. Gäsche)

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung