Tango Argentino

Das Quartett um den Argentinier Javier Tucat; Foto: promo

30.06., 19.30 Uhr

Kulturhaus Karlshorst

Zu Gast ist mit seinem brandneuen Quartett der Wahlberliner Javier Tucat Moreno. Er gehört zur neuen Generation argentinischer Musiker, die mit ihren Kompositionen und Arrangements für die Neuauferstehung des Tangos stehen. Zu der Gruppe gehören die argentinische Sängerin Anahí Settón und der russische Geiger Andrej Sur, mit denen er während der letzten zehn Jahren auf unzähligen Festivals und großen Konzertbühnen, von Argentinien bis Taiwan und in ganz Deutschland, aufgetreten ist, sowie der argentinische Kontrabassist Tomás Rösler, der seit Ende 2012 in Berlin lebt und sich schon als Referent für den Tango-Kontrabass in Deutschland etabliert hat. Die vier Musiker verbinden auf begeisternde Weise Tangos, Valses und Milongas aus allen Epochen mit eigenen Arrangements. Damit all unsere Gäste in Karlshorst so richtig eingestimmt werden, gehören zu dem Salonabend wie immer auch landestypische kulinarische Spezialitäten.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen