Galeriefrühstück - Skulpturen des Veit Stoß

veit stoß; Foto: wikipedia

Wir machen eine Zeitreise ins 15. und 16. Jh., die Zeit der großen Bildhauer und -schnitzer. Wir treffen einen ihrer herausragenden Vertreter, den Meister Veit Stoß, einen Zeitgenossen von Albrecht Dürer und Tilman Riemenschneider. Stoß kam um das Jahr 1450 in Horb am Neckar zur Welt. Das erste Dokument, das ihn erwähnt, stammt aus dem Jahr 1477, als er auf sein Stadtrecht in Nürnberg verzichtete, um nach Krakau zu gehen. Dort arbeitete er fast 20 Jahre, gehörte zur wohlhabenden Schicht der damaligen Hauptstadt Polens. Herausragende Werke aus dieser Zeit sind der Hochaltar der Krakauer Marienkirche (1477-89) und das Grabmal des Königs Kasimir IV. Jargiello (1492). 1496 kehrte er nach Nürnberg zurück; er war inzwischen als Schnitzer und Bildhauer weit über die Grenzen hinaus bekannt. Lukrative Aufträge warteten auf ihn, u.a. der Hochaltar für die Pfarrkirche in Schwaz (Tirol) und viele Figuren bzw. Figurengruppen für Kirchen und Klöster. Unser Vortrag zeigt nicht nur Veit Stoß als Künstler, sondern auch als einen Menschen mit Ecken und Kanten. Wegen einer geplatzten Geldspekulation geriet er 1506 mit dem Gesetz in Konflikt und wurde verurteilt und gebrandmarkt. Durch sein Wirken erfährt man auch einiges über die Verhältnisse in den Städten jener Zeit. Es ist die Epoche großer künstlerischer Leistungen, aber auch bedeutender historischer Ereignisse im Spannungsfeld zwischen Reformation und Bauernkriegen.

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

01.05.2012, 17.00 Uhr

Dass dich der Maihagel trifft auf der Stirn

Dramatisches zum Geburtstag des griechischen Dichters Jannis Ritsos (1909-1990) im Rahmen der laufenden Ausstellung; Musik & Texte mit dem Duo „die Linkshändler“: Oliver Gössel – Gesang, Laszlo Moldvai - Piano, Hang. Aus Ritsos' Dreizeilern liest Eleni Pavlidou. 5,00 € / 4,00 € mehr...

Wikipedie

>> Plakat

09.05.2012, 10.00 Uhr

Die sonderbare Ziege

Mündlich überliefertes Märchen aus dem jüdischen Schilda - der russischen Stadt Chelm. Marionettentheater Kaleidoskop - Spieler: Angelica Bennert & Vera Pachale; für Kinder ab 3 Jahren. 3,00 € (mit JKS-Schein für Kitas) mehr...

Bennert/Pachale

>> Plakat

10.05.2012, 19.00 Uhr

Zum 100. Geburtstag des Schriftstellers Erwin Strittmatter

Musikalisch-literarischer Abend mit dem Schauspieler und Autor Bernd Ludwig, begleitet am Klavier vom Komponisten und Jazzpianisten Hannes Zerbe. 7,00 € / 6,00 € mehr...

Bernd Ludwig

>> Plakat

24.05.2012, 19.00 Uhr

Diestel - aus dem Leben eines Taugenichts - muss leider ausfallen

Geschichten aus 174 Tagen, in denen Amateure und Profis deutsche Geschichte machten, aufgeschrieben von Hannes Hofmann. Peter-Michael Diestel – letzter DDR-Innenminister, Fußballfunktionär und Rechtsanwalt - liest, erzählt und informiert über die aufregende Zeit seines Lebens und seiner Karriere. 5,00 €

Verlag >Das Neue Berlin<

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung