Der große Heinz-Erhardt-Abend

Foto: DPAG

Er war der Schelm der Nation, verschmitzt und phantasievoll. Heinz Erhardt ist noch bis heute einer der beliebtesten und der wohl bedeutendste deutsche Komiker der Fünfziger- und Sechzigerjahre. Mit seinen Gedichten und Chansons wie "Fräulein Mabel" oder "Die Made" brachte er Deutschland zum Lachen. Einen Querschnitt durch sein Werk wird uns Hanno Loyda Junior vom Kabarett „Die Kichererbsen“ darbieten. - Deshalb: "große Schatten werfen ihre Ereignisse hinter sich..." - Sie erleben eine Hommage an den Schmunzelmeister der Nation. Getreu seinem Markenzeichen "Noch´n Gedicht", werden seine beliebtesten Gereimt- und Ungereimtheiten, zum Teil mit Musik verkleidet, kommentiert und interpretiert. Als Werkzeuge kommen unter anderem Piano, Gitarre, Trommel und Querflöte zum Einsatz. Hierbei wird Heinz Erhardt weder imitiert, noch kopiert.

Galerie Ost-Art

>> Plakat

13.04.2012 bis 24.05.2012

Gegen den Strom

Ulrich Strube (Leipzig): Acrylmalerei und Federzeichnungen. Eintritt frei mehr...

Der Parteifreund. Malerei; Ulrich Strube

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di-Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Sa 13.00 bis 17.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung