Die Show war sein Leben - Harald Juhnke

Harald Juhnke und Henning Hamann im RIAS Studio; Foto: privat

13.03. bis 03.04., 10.00 bis 18.00 Uhr

MedienPoint Tempelhof

"Er hatte Erfolg und flirtete mit dem Untergang, Harald Juhnke, einer der größten und besten Entertainer, die Deutschland je hatte, starb vor 10 Jahren, am 1. April 2005 - und das war kein Aprilscherz", bringt MedienPoint Frontmann Henning Hamann das Leben des H.J. auf den Punkt. Er zeigte in Rollen hochkonzentriert und mit humorvollem Talent in der Unterhaltungsreihe "Ein verrücktes Paar" mit Grit Böttcher, die ab Ende der 1970er Jahre gleichwohl das Publikum begeisterte und beide zum Traumpaar im deutschen TV machte. Genauso erfolgreich war die ZDF-Sendung "Musik ist Trumpf", die er im März 1979 als Nachfolger des verstorbenen Peter Frankenfeld übernommen hatte. "Hier konnte er alle Facetten seines Könnens ausspielen und wurde zur deutschen Antwort auf Frank Sinatra", ergänzt Hamann voller Überzeugung, schließlich war Harald Juhnke diverse Male Gast in seiner RIAS-Sendung "VolldampfRadio". Harald Juhnke zündete die "Kerze seines Lebens" an beiden Seiten an, immer wieder tauchte der Entertainer und Schauspiel-Liebling auch in der Boulevardpresse wegen seiner zunehmenden Alkohol-Exzesse in den Schlagzeilen auf. Er, der vermeintlich alles und alle hatte, riskierte damit ernsthaft seine professionelle Karriere. Doch wie Falladas unverwüstlicher Mann, der nach oben will, ein getriebener Korken auf dem Wasser, tauchte Juhnke immer wieder auf, bis zum 1. April 2005…

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen | Satzung