Berliner KulturTour: Besuch im Haus des Rundfunks

Haus des Rundfunks in Berlin-Charlottenburg; Foto: Uwe Thobae, CC BY 3.0

Das Haus des Rundfunks in der Masurenallee ist ein architektonisch und rundfunkgeschichtlich bedeutendes Gebäude. Es befindet sich gegenüber dem Funkturm im Berliner Ortsteil Westend des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf. Seit Mai 2003 ist es Sitz des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB). Im Haus des Rundfunks werden die Hörfunkprogramme Radio Berlin 88,8, kulturradio und Inforadio produziert. Die beiden Sendesäle dienen auch für öffentliche Konzerte. Die Gäste erleben, wie Radio gemacht wird. Sie sehen die Studios von Radio Berlin 88,8, Inforadio oder von Kulturradio mit seinen Hörspielstudios, weiterhin den Arbeitsplatz der Berliner Abendschau-Moderatoren und erfahren Wissenswertes über die redaktionellen Abläufe von der Themenfindung bis zur Sendung, über die Studiotechnik von Blue Box bis Teleprompter. Zum Abschluss gibt es eine Gesprächsrunde bei Kaffee und Kuchen in der Kantine.

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

08.11.2017, 15.00 Uhr

Singen macht Laune: Der Mond ist aufgegangen

Singen in geselliger Runde mit Moderatorin Carola Röger und Ulrich Wilke am Klavier. Für Gäste des Seniorenzentrums: 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen