Lesung im Club: Doreen Kähler liest Anna Seghers

Doreen Kähler; Foto: filmmakers.de

Sagen von Unirdischen ist eine Erzählung aus dem Spätwerk der Schriftstellerin Anna Seghers und erschien in der Sammlung Sonderbare Begegnungen 1973. Es ist die Zeit von Reformation und Bauernkrieg; Verwirrung, Not und Angst bestimmen das Leben. Doch diese unruhige Epoche birgt neue Hoffnungen – ist ein Aufbruch zu einem neuen Bewusstsein. Wie aber äußert sich dieses Neue im Menschen? Im Mittelpunkt steht die Begegnung eines Fremden von einem anderen Stern - wo man auf Nützlichkeit und technische Perfektion setzt - mit dem Holzschnitzer Meister Matthias. Dieser verleiht seinen Figuren menschliche Züge und schafft so ein Verständnis für die Kunst: die Schöpfung zu loben und die Menschen in ihrem Leid zu beglücken, trotz der Gefahr von Zerstörung und Krieg. Warum beschenkt uns diese Nutzlosigkeit – damals wie heute? Der Fremde ist tief erschüttert und berührt. Die Kunst als ein möglicher Weg, den Menschen und seine Zeit besser zu verstehen...? Eine "Science-Fiction"-Erzählung, nur dass wir aus der Sicht der Außerirdischen betrachtet werden - ein (nicht nur) literarischer Schachzug... Anna Seghers gelingt all dies durch eine sensible Künstlergeschichte.

Galerie Ost-Art

>> Plakat

17.11.2017 bis 21.12.2017

Jürgen Villmow - Neues vom Paradies

Malerei und Zeichnung frei mehr...

Jongleur - von 2016, Aquarell, 90 cm x 125 cm; ©: Jürgen Villmow

>> Plakat

22.09.2017 bis 09.11.2017

Klaus Rähm: Typografien

Die Galerie Ostart zeigt einen Querschnitt aus dem umfangreichen Schaffen des Künstlers. frei mehr...

Klaus Rähm; Foto: Markert

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di-Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Sa 13.00 bis 17.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen