Keine Ahnung

Gerd Hoffmann; Foto: promo

“Wir schaffen das!“ predigt die Kanzlerin fortwährend, wenn auch mittlerweile in unterschiedlichen Formulierungen. Aber wie schaffen wir das, und vor allem, was wollen wir schaffen? “Keine Ahnung!“. 2017 ist Wahljahr und die Politik ruft die Bürger im Herbst 2017 bundesweit zur Urne. “Keine Ahnung“ heißt deshalb das Programm zur Bundestagswahl. Gerd Hoffmann beleuchtet dabei die gesamte Parteienlandschaft auf scharfzüngige und satirische Art und bringt auf humorige Weise Licht in den Dschungel derer, die uns Wähler mit vielen Versprechungen dazu veranlassen möchten, ausgerechnet ihnen ihre Stimme zu geben. Das heißt, so viel ist schon einmal sicher, es besteht dringender Redebedarf, und für jemanden wie Gerd Hoffmann herrscht auf jeden Fall absolute Hochkonjunktur im Wahljahr. Politik ist langweilig? Keineswegs! Richtig erklärt macht Politik wirklich Spaß!

Studio Bildende Kunst

22.07.2019, 19.00 Uhr

Land und Leute: Ukraine / Russland

Die wechselhafte Geschichte der Halbinsel Krim, Schmelztiegel der Kulturen, Streitobjekt der Völker und Nationen. Ein Bildervortrag mit Hanno Schult. Eintritt: 3,50 €, mit Karten- und Informationsmaterial sowie "Kwas" zur sommerlichen Erfrischung. mehr...

Die russische Flotte vor Sewastopol, 1846; Abb.: Iwan Aiwasowski

Kurse/Treffs/Proben

  • 22.07., 13.00 Uhr, Öl- und Acrylmalerei
  • 22.07., 18.00 Uhr, Öl- und Acrylmalerei

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 22.07., 16.30 Uhr, Purzelbaumtraining
  • 22.07., 17.30 Uhr, Kung Fu für Kinder
  • 22.07., 19.00 Uhr, Gesellschaftstanz für Erwachsene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

Kulturbund Treptow

Kurse/Treffs/Proben
  • 22.07., 10.00 Uhr, English for you

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin, Tel. 536 96 534

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz