Filmreihe: Die Unsichtbaren - Wir wollen Leben

Foto: fbm-filmbewertung.com

1943 wird Berlin als „judenfrei“ deklariert. Sämtliche Juden, Regimegegner oder eben einfach „Nicht-Arier“ sind in Lager gebracht worden. Aber es gibt in der Stadt noch 7000 Juden. Sie verstecken sich, tarnen sich, tauchen in den Untergrund ab, sind nun unsichtbar. Sie erhalten Hilfe von Freunden und Fremden – und 1700 überleben.

Rathaus Schöneberg

04.06.2018, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha (2014)

12.06.2018, 19.00 Uhr

„Ich bin Weltbürger und echte Berlinerin“ Die vielen Anfänge der Erna Proskauer

Biografische Betrachtungen von Magdalena Kemper und Dr. Simone Ladwig-Winters, Vorstellung der neuen Hörstation, Ort: Goldener Saal frei mehr...

Foto: privat

27.06.2018, 18.00 Uhr

Filmreihe: Die Unsichtbaren - Wir wollen Leben

Spielfilm D 2017, Regie: Claus Räfle Auf wahren Ereignissen basierender Spielfilm, einschl. Interviews mit noch lebenden Zeitzeugen. frei

Foto: fbm-filmbewertung.com

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz