Stadttour Lichtenberg: Das Stadthaus in der Türrschmidtstraße

Das Stadthaus um 1902, Blick von der Nöldnerstraße; Foto: Archiv Musem Lichtenberg

Das Stadthaus wurde als Rathaus für Rummelsburg-Boxhagen zwischen April 1900 und März 1901 vom Architekten und Bauunternehmer Rudolf Goltsch errichtet. Nach der Eingemeindung der Landgemeinde Boxhagen-Rummelsburg nach Lichtenberg 1912 wurde das Gebäude eine Außenstelle des Rathauses Lichtenberg. Die Bezeichnung „Stadthaus“ stammt aus dieser Zeit. Bei einem Bombenangriff am 26. Februar 1945 wurden große Teile des ehemaligen Rathauses zerstört. Nur der Teil, der heute an der Stadthausstraße steht, ist erhalten geblieben. Bis 1995 wurde er noch vom Bezirksamt Lichtenberg Abteilung Volksbildung genutzt. Von 2003 bis 2006 wurde das gesamte Gebäude für 3 Millionen Euro aufwändig saniert und beherbergt heute das Museum Lichtenberg.

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

11.01.2018, 19.00 Uhr

Kambodscha - per Fahrrad durch das Land der freundlichen Khmer

Reise-Bilder-Vortrag von Hans Neumann 6,00 / 5,00 € mehr...

Foto: Neumann

>> Plakat

17.01.2018, 10.00 Uhr

Kindertheater Teatro Baraonda: Pinocchio will nicht

Regie: Finnbar Ryan / Spiel: Eduardo Mulone (Sizilien), für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt: 3,50 €. Wir bitten um Anmeldung. mehr...

Foto: Teatro baraonda

>> Plakat

25.01.2018, 19.00 Uhr

Konzert am Abend: KlezBanda - Klezmerlieder in Yiddisch

mit Jossif Gofenberg (Akkordeon, Gesang und Leitung), Anna Metaxa (Gesang, Tambourin und Gitarre), Stanislav Tim (Geige), Eduard Scharlak (E-Bass). 8,00 / 7,00 € mehr...

Foto: KlezBanda

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen