Reformation Mendelssohn

Felix Mendelssohn Bartholdy; Abb.: Ölporträt, Eduard Magnus (1799-1872), 1846, Staatsbibliothek zu Berlin

Das Jubiläumsjahr der Reformation im Spiegel des 170. Todestages von Felix Mendelssohn Bartholdy und dessen unsterblicher Meisterwerke. Programm - Carl Reinecke (1824-1910): Variationen über »Ein‘ feste Burg« op. 191, - Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64, Symphonie Nr. 5 D-Dur »Reformation« op. 107. Solist: Elin Kolev, Violine (Zwickau), Chursächsische Philharmonie in Kooperation mit Concerto Brandenburg (auf historischen Instrumenten der Klassik), GMD Florian Merz, Dirigent. Der Einführungsvortrag zum Konzert beginnt um 18.45 Uhr.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen