Land und Leute : Polen

Kaschubische Festtagstracht. Treffen der Kaschuben 2005; Foto: Marek Kwidzi?ski (Kaszeba), CC BY-SA 2.5

Polen und die polnische Nationalkultur sind in ihrer gesamten Geschichte geprägt und bereichert worden durch lokale und nationale Minderheiten. Die Assimilation sowie die Verschmelzung vorchristlicher Traditionen und Gebräuche mit der katholischen Kultur ist und war stets fester Bestandteil der nationalen polnischen Identität. Besonders ausgeprägt ist dieses Phänomen bei zwei lokalen Volksgruppen im Norden und Süden des heutigen Polens. Die Kaschuben im ehemaligen Ostpommern und Pommerellen sowie die Goralen (Bergbewohner) in der Hohen Tatra und dem Mittelgebirge der Beskiden haben sehr viel von ihren vorchristlichen Gebräuchen, Ritualen und Mythen bewahrt. Für beide Ethnien charakteristisch ist die feste Verwurzelung mit dem Boden und der Natur, die auch über die Jahrhunderte hinweg einen wesentlichen Einfluss auf die heimische Volkskunst und die Feiertagskultur ausgeübt haben. Wie sich die Feiertagstraditionen bei Kaschuben und Goralen im Spannungsfeld zwischen Moderne und Tradition sowie heidnischer Überlieferung und katholischen Ritualen bewegen, sowie welche weltlichen Gefahren die Kommerzialisierung und der Tourismus auf die Volkskunst und den von Tradition geprägten Alltag ausüben, wird Teil des Bildervortrages sein, zu dem alle Interessierten zum Jahresausklang in die Villa Skupin herzlich eingeladen sind.

Kulturbund Treptow

02.12.2019 bis 28.02.2020

Galerie im Club: Gymnastinnen

Fotos von Wolfgang Hiob mehr...

Foto: Wolfgang Hiob

03.12.2019, 19.00 Uhr

Stummfilm mit Klavierbegleitung: Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens, Deutschland 1922

Klavier: Jack Day, Einführung: Charlotte Rackwitz. Eintritt 7,00 / 6,00 € mehr...

Abb.: xxx

09.12.2019 bis 31.01.2020

Kulturbundgalerie: Werner Hoffmann - Rad-Wanderungen durch die Mark Brandenburg

Bilder und Radierungen. Eintritt frei mehr...

Abb.: Hoffmann

10.12.2019, 19.00 Uhr

Filmvortrag: „Ach, du fröhliche…“, DEFA 1962

Regie: Günter Reisch, Drehbuch: Hermann Kant. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert eine turbulente DEFA-Weihnachtskomödie mit vielen Seitenhieben auf die damalige gesellschaftliche Situation. Eintritt 5,00 / 4,00 € mehr...

Erwin Geschonnek 1988; Foto: privat

14.12.2019, 14.00 Uhr

Weihnachten im Club: Beim ersten Stern der Nacht

Ein Weihnachtsprogramm mit Walburga Raeder (Schauspiel/Gesang) und Bert Mario Temme (Klavier/Gesang). Eintritt 8,00 / 7,00 € mehr...

Walburga Raeder; Foto: privat

17.12.2019, 19.00 Uhr

Konzert im Club: Broadwayluft und Tangofieber

mit Stephan Wapenhans, Gesang, und Uwe Streibel, Klavier. 7,00 / 6,00 € / Wir wünschen unseren Gästen, Künstlern und Förderern ein besinnliches Weihnachten und alles Gute für 2020! Unsere Einrichtung ist vom 24.12.19 bis 01.01.20 geschlossen. mehr...

Uwe Streibel; Foto: promo

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Impressum | Datenschutz