Jauchzet, frohlocket!

Cembalo Stimme, vermutlich autograph; Foto: Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, CC0 1.0 Universal

Zu den am meisten aufgeführten geistlichen Werken für Chor und Orchester gehört seit seiner Wiederentdeckung durch den Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy das Weihnachtsoratorium, BWV 248, von Johann Sebastian Bach. Allerdings werden meistens nicht alle sechs Teile zusammen aufgeführt. Das bietet die Möglichkeit, weitere festliche Werke ins Programm zu nehmen, um so die jährlich wiederkehrenden Weihnachtskonzerte abwechslungsreich zu gestalten. Das diesjährige Weihnachtskonzert mit Chor und Kinderchor der Wilmersdorfer Auengemeide und dem Orchester Concerto Brandenburg bietet Bachs Weinachtoratorium mit den Teilen 1, 5 und 6 sowie das technisch anspruchsvolle Konzert für drei Trompeten, Streicher und Basso continuo von Johann Friedrich Fasch. Das Orchesterbüro empfiehlt eine rechtzeitige Vorbestellung der Eintrittskarten, da die Veranstaltung immer rasch ausgebucht ist.

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz