Der Glöckner von Notre Dame

Esmeralda; Foto: Victor Hugo and His Time by Alfred Barbou. 1882

Das Musical zeigt die dramatisch-romantische Geschichte um Liebe, Hass und Mitgefühl. Die schöne Zigeunerin Esmeralda lebt im mittelalterlichen Paris und wird vom einfachen Volk bewundert und verehrt. Sie zieht als Tänzerin viele Blicke auf sich und lässt so manches Herz höher schlagen. Durch eine falsche Aussage des Alchimisten Claude Frollo, der Zigeuner hasst, soll sie bestraft werden. Da kommt ihr Quasimodo, der Glöckner von Notre Dame, zu Hilfe. Wer wissen möchte, wie die Geschichte ausgeht, ist herzlich eingeladen ins Tschechow-Theater, wo die Kinder der Mehrgenerationswerkstatt das Musical aufführen.

MAXIE-TREFF Begegnungsstätte

18.01.2019, 09.00 Uhr

Galeriefrühstück: Beten, Singen, Lesen. Zu den Anfängen der Schulgeschichte

Ein Vortrag mit Lichtbildern von Dr. Christa Hübner, Heimatverein Marzahn-Hellersdorf. Eintritt: 8,00 €, inklusive Frühstück, um Reservierung wird gebeten. mehr...

Schulhaus; Foto: Paul Großmann, Mahlsdorfer Ortsgeschichte, 1912

MAXIE-TREFF Begegnungsstätte, Maxie-Wander-Straße 56/58, 12619 Berlin

Studio Bildende Kunst

21.01.2019, 19.00 Uhr

Land und Leute: Frankreich - 100 Jahre nach dem Großen Krieg 1914-1918

Verdun, Champagne, Argonnen, Burgundische Pforte, Vogessen (Elsass) - Französchische Erinnerungsorte und Gedenkkultur. Eine Bilderreise zu den historischen Schlachtfeldern. Mit Info-Material zum Mitnehmen, Vortrag mit Hanno Schult. Eintritt: 3,50 € mehr...

Gebeinhaus bei Douaumont mit franz.Soldatenfriedhof, April 2017; Foto: Hanno Schult

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

Rathaus Schöneberg

02.01.2019 bis 31.12.2019

Wir waren Nachbarn - Biografien jüdischer Zeitzeugen

Biografische Ausstellung über die Lebensgeschichten ehemaliger jüdischer Bürgerinnen und Bürger aus Schöneberg und Tempelhof - Kooperationsprojekt des Vereins "Frag doch! Verein für Begegnung und Erinnerung", der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, des BA Tempelhof-Schöneberg und des Kulturring in Berlin e.V., Mo-Do sowie Sa und So 10 bis 18 Uhr, Begleitprogramm: www.wirwarennachbarn.de frei mehr...

Foto: Wir waren Nachbarn

>> Plakat

27.01.2019, 17.00 Uhr

Gedenkveranstaltung zum Internationalen Holocaust-Gedenktag

Im Mittelpunkt: Getauft und als Jude verfolgt - ermordet. Musik: Hanns Eisler, Chor Moderation: Philipp Dinkelaker, Ort: Apostel-Paulus-Kirche, Grunewaldstraße/Ecke Akazienstraße, 10823 Berlin U 7 Eisenacher Straße frei

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz