Kulturnews 04/2009

Gudrun Fietz:

Glasmalerei

Foto: Gudrun Fietz

Seit dem 22.09.2008 befindet sich der Kunstglaser und Glasmalergeselle Norbert Wahl in einem Projekt des Kulturrings in Friedrichshain-Kreuzberg. Er machte den Vorschlag, seine Fähigkeiten in Form eines Kurses an interessierte Mitarbeiter weiterzugeben. So startete am Donnerstag, dem 21. November 2008 der Kurs „Glasmalerei“ in der Fotogalerie Friedrichshain.
Gemalt wird auf Glas, mit Filzstift und Farbe. Das Thema der Arbeiten ändert sich alle vier bis fünf Wochen. Zur Zeit läuft die dritte Staffel mit dem Namen „Freie Gestaltung“.
Nun ein wenig Wissenswertes zur Glasmalerei: Die Glasmalerei als solche hatte ihre Hochblüte im frühen Mittelalter, mit dem Aufkommen des gotischen Baustils. Nach der Romantik, in der man die Oberlichter der Fenster wegen des Lichteinfalls möglichst hell verglaste, brachte die Gotik mit ihren hohen Fenstern, die sich bis in den Himmel erstreckten, genügend Platz, um sie mit Glasmalereien zu schmücken.
Da das einfache Volk oft des Lesens unkundig war (Latein), bot sich damit eine gute Möglichkeit, den Gläubigen die biblische Geschichte bildlich darzustellen.
Somit konnte der Priester dem gläubigen Volke die Bibel an Hand dieser Fensterbilder leichter erklären. Man könnte fast sagen, es waren die ersten Cartoons, die so entstanden.
Dieses edle Handwerk wird auch heute noch gepflegt und ausgeführt. Der Kulturring bietet all jenen, die sich dafür interessieren, die Möglichkeit der Teilnahme an diesem Kurs.
Die Termine liegen jeweils donnerstags in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr in der Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin statt. Jeder Mann / jede Frau ist herzlichst eingeladen mitzumachen. Die Teilnahme an den Kursen ist kostenfrei.


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz