Kulturnews 12/2009

Ingo Knechtel:

Ein Wunschzettel

fiel mir dieser Tage beim Aufräumen in die Hände. Fein säuberlich hatte mein Vater das Herkunftsjahr in die Ecke notiert: 1961. Was wünschte sich ein Neunjähriger damals? Einen beträchtlichen Teil der Liste machten verschiedene Bücher aus zwei beliebten Reihen des Kinderbuchverlags aus: Trompeter- und Robinson-Bücher. Ich muss sie geradezu verschlungen haben. Auch ansonsten erschien mir alles logisch: eine schöne, große Torte und eine Lok mit zwei Weichen für die elektrische Eisenbahn. Und Aufbleiben bis Mitternacht, damit ich damit spielen konnte. Die Wünsche unserer Kinder haben sich in vielfacher Hinsicht heute verändert. Man könnte sich lange und trefflich über gar Manches streiten. Aber ein Wunsch hat sich kaum verändert: der Wunsch nach Büchern. Auch wir Erwachsenen haben sie immer wieder auf unserer Wunschliste. Es gibt ja auch unendlich viel Spannendes oder Bildendes zu lesen. Und gern tragen wir mit unseren Veranstaltungen dazu bei, Ihnen z.B. den „Westbesuch“ von Jutta Voigt oder die „Robbenjagd in Berlin“ von Alexander Reiser schmackhaft zu machen. Auch findet man Bücher, z.B. über die legendäre Route 66 in Amerika, die Lust auf Urlaub machen. Mit Büchern kann man Pläne schmieden, man kann in fremde Welten abtauchen oder einfach nur innere Ruhe finden. Damit Lesen nicht vom Geldbeutel abhängt, hat der Kulturring Medienpoints an über 10 Standorten der Stadt, die für Kinder und alle mit schmalem Geldbeutel gern Wunschzettel zum Fest „bearbeiten“. Beim Schenken und Schmökern wünschen ich Ihnen viel Freude.


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz