Kulturnews 03/2012

Ingo Knechtel:

„Ich kaufe Bücher erst, nachdem ich sie gelesen habe“,

Foto: Kulturring

so lautete ein Zitat von Calvani auf der Titelseite des „Freitag“ vorige Woche. Viele Leute kaufen Bücher, um sie zu lesen. Es gibt auch Leute, die kaufen Bücher, um sie in den Schrank zu stellen (weil sie immer wieder erinnert werden wollen, sie zu lesen). Angeregt werden soll eine Debatte über Lesegewohnheiten und den Kulturbetrieb. Unterm Strich bleibt aber das Wichtigste: das Lesen an sich. Natürlich kann man in das obige Zitat die Wichtigkeit von Bibliotheken hineinlesen, ohne auf den Handel verzichten zu wollen. Aber man kann sich einfach – wie der Kulturring – zum Ziel setzen, so vielen Menschen wie möglich das Lesen zu erleichtern. Bücher sollen für alle da sein, unabhängig vom Geldbeutel. Und da haben wir die gute Nachricht zu verkünden, dass der Kulturring-Medienpoint in Steglitz, in der dortigen Deitmerstraße 8, weitermacht, dem Bundesfreiwilligendienst sei Dank. Unser bisheriges Team ist also für Sie da, wenn Sie Bücherspenden vorbeibringen wollen. Wir laden Sie auch zum Stöbern in den Regalen ein, zum netten Plausch, vielleicht auch über Lesegewohnheiten. Wenn Sie ein Buch gelesen haben, dann müssen Sie es vielleicht nicht kaufen, aber Sie können es in jedem Fall weitergeben. Damit andere auch das Vergnügen haben. Dabei sind wir gern behilflich.


...zurück

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz