Freundeskreis Kunst und Heimatgeschichte: Bad Doberan

Münster Bad Doberan; Foto: Je-str, CC BY 3.0

Bad Doberan entwickelte sich um die am 3. Oktober 1232 geweihte Kirche des Klosters Doberan, das gotische Münster. 1879 wurde das Stadtrecht verliehen und im Jahr 2000 der Titel Heilbad. Neben dem Münster ist der Ort heute bekannt für seine gut erhaltene Altstadt mit vielen Baudenkmalen, die Galopprennbahn sowie für seinen Stadtteil Heiligendamm. Das Seebad ist über die Bäderbahn Molli mit dem Stadtzentrum und Kühlungsborn verbunden. Das Programm der Tagestour bietet eine Führung durch die historische Altstadt (ohne Münsterführung), Mittagstisch im Restaurant Klosterküche, einen Besuch im „Ehm-Welk-Haus“, der letzten Wohn- und Arbeitsstätte des „Vaters“ der Heiden von Kummerow, danach Kaffeetafel im Strandrestaurant Nienhagen. Anschließend kann individuell ein Strandspaziergang unternommen werden.

Galerie Ost-Art

>> Plakat

04.08.2017 bis 14.09.2017

Juliane Daldrop: Beobachterin vor Ort

Zeichnungen Eintritt frei mehr...

DB-Hochhaus am Potsdamer Platz, 2012, 59x42cm, Graphit auf Papier; Foto: Juliane Daldrop

15.09.2017, 18.00 Uhr

Lange Nacht der Bilder in der Galerie OstArt: Juliane Daldrop - Beobachterin vor Ort

Besichtigung der Aussstellung und Künstlergespräche frei

DB-Hochhaus am Potsdamer Platz, 2012, 59x42cm, Graphit auf Papier; ©: Juliane Daldrop

>> Plakat

22.09.2017 bis 09.11.2017

Klaus Rähm: Typografien

Die Galerie Ostart zeigt einen Querschnitt aus dem umfangreichen Schaffen des Künstlers. frei mehr...

Klaus Rähm; Foto: Markert

Galerie Ost-Art, Giselastraße 12, 10317 Berlin

Tel. 030 / 513 97 49

geöffnet: Di, Mi, Fr 10.00 bis 15.00 Uhr, Do 10.00 bis 18.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz