Kunst-Café in der Villa Skupin: Der Englische Landschaftsgarten, die Suche nach dem verlorenen Paradies

Das Pantheon; Foto: Luke Gordon from Greenwood Lake, NY, USA

John Milton schreibt in seinem epischen Gedicht „Verlorenes Paradies“ von 1667 über die Idee der Natürlichkeit des Paradieses. Diese Idee lag den späteren Landschaftsgärten zugrunde. Es sollte keine geometrisch angelegten Beete mehr geben, keine geraden Kanäle, sondern wuchernde Natur, offene Felder, Bäche und sich schlängelnde Wege. In dieser Kunstgeschichtstunde werden unterschiedliche Auffassungen von Ursprünglichkeit vorgestellt und viele Bildbeispiele angesehen. Dem Landschaftsgarten-besitzer von Stourhead zum Beispiel galt als Inbegriff von Ursprünglichkeit die Geschichte von Aeneas. Auf dieses mythologisch-literarische Vorbild wird mit dem Gartenweg zum Pantheon angespielt. Zunächst führt er durch lichten Laubwald. Bald ändert sich die Bepflanzung. Koniferen säumen den Pfad, der Wald wird dichter. Der Weg senkt sich. Felsbrocken liegen an den Rändern. Man geht zum See hinunter. Dort mündet der Weg in ein Grottentor, hinter dem die Besuchenden geheimnisvolles Wasserrauschen erwartet. In einem kleinen Grottensaal lagert eine Nymphe vor einer sprudelnden Quelle. Eine Öffnung im Steinwerk erlaubt einen Blick über den See. Dem unterirdischen Schlangenpfad weiter folgend, steht man plötzlich einem Flußgott in tosendem Wasser gegenüber ... Nach einer Wegbiegung zeigt sich die Säulenfront des Pantheon, nach einer weiteren der ganze strahlend weiße Bau.

Kulturforum Hellersdorf

01.10.2017, 12.00 Uhr

Komm, wir spielen Märchen

Märchennachmittag / Workshop in russischer Sprache mit dem Ensemble „T&T“ für Kinder ab 3 Jahren; Moderation: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. Teilnahme: 6,00 €, ermäßigt 4,00 € Familienrabatt (2 Erw. + 3 Kinder) 16,00 € Reservierung unter Tel. 564 60 21 mehr...

Foto: Kulturring

17.10.2017, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Du hast angefangen! - Nein du!

Eine einprägsame und vergnügliche Parabel über Streit und Verständigung, nach dem Kinderbuch von David McKee mit dem Figurentheater puppen.etc, für Kinder ab 3 Jahren. Dauer ca. 40 min. Spiel: Christiane Klatt, Figuren: Silvia Eisele, Regie: Uwe Günzel; Musik: Sven Otto Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, Anmeldung unter Tel. 030-5616170 Wegen zahlreicher Anmeldungen Doppelveranstaltung 1: Beginn 09:30 Uhr 2: Beginn ca. 10:40 Uhr, Einlass ab 10:30 Uhr mehr...

Du hast angefangen! - Nein du!; Foto: Puppen. etc.

18.10.2017, 19.00 Uhr

Filmclub: Gerdas Schweigen

Dokumentarfilm (D 2008) von Regisseurin Britta Wauer und anschließendes Publikumsgespräch mit der Filmemacherin, Moderation: Mathias J. Blochwitz. Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf. Reservierung unter Tel. 561 11 53 Eintritt: 7,00 €, ermäßigt mit Berlin-Pass 5,00 € mehr...

Gerdas 1. Tag in New York; ©: www.hoehnepresse.de/german/gerdas_schweigen

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Humboldt-Haus

19.10.2017, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Jahreszeitenquartett - Wind und Gummistiefel

Die Entdeckung der Jahreszeiten in Sprach- und Bewegungsspielen mit dem TheaterFusion für Kinder von 2 bis 5 Jahren. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, für Kinder aus Haushalten der WBG Humboldt 1,50 €, Anmeldung unter Tel. 561 61 70 mehr...

Mausekind Jakob mit Apfel im Herbst; Foto: TheaterFusion

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

Studio Bildende Kunst

20.10.2017, 19.30 Uhr

Werkstattkino: Herr Schmidt und Herr Friedrich /D 2001

Dokumentarfilm, nominiert für den Adolf-Grimme-Preis 2001. Regie/Buch/Produktion: Ulrike Franke, Michael Loeken, Kamera: Jörg Adams, Schnitt: Timothy McLeash, Produktion: Viola von Liebieg, in Ko-Produktion mit dem NDR, Filmförderung des NDR in Niedersachsen und Filmbüro NW, Verleih: GMfilms, mit Kurt Schmidt, Wilfried Friedrich, Lena Stolze (Sprecherin), 72 min., Einführung: Nele Saß 5,00 € / erm. 3,50 € mehr...

Szenenbild; Foto: GMfilms, das neue: Filmproduktion loekenfranke

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

Kulturbund Treptow

24.10.2017, 19.00 Uhr

Film im Klub: Dustin Hoffman zum 80.!

„Tod eines Handlungsreisenden“, USA 1985, Nach dem Bühnenstück von Arthur Miller, Regie: Volker Schlöndorff, Filmvortrag von Irina Vogt, Filmwissenschaftlerin. 5,00 / 4,00 € mehr...

Dustin Hoffman mit Volker Schlöndorff, 1985; Foto: volkerschloendorff.com

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

11.10.2017, 10.00 Uhr

Hosen, Hasen, freche Mäuse

mit dem Figurentheater Rafael Zwischenraum, Spiel: Ralf Lücke / Für Kinder ab 3 Jahren Eintritt 3,50 € (mit JKS-Schein), bitte anmelden. mehr...

Foto: G.Wistuba

13.10.2017, 19.00 Uhr

Filmvortrag: In memoriam Regisseur Egon Günther (1927-2017)

Filmbeispiel: „Die Schlüssel“, DEFA 1974, Filmvortrag mit Filmwissenschaftlerin Irina Vogt. Eintritt 6,00, erm. 5,00 € mehr...

Egon Günther (1988); Foto: Günter Prust, CC BY 3.0

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz