120. Geburtstag von Bertolt Brecht

Foto: Kolbe, Jörg, CC BY-SA 3.0

Eugen Bertolt Friedrich Brecht wurde am 10. Februar 1898 als Sohn des späteren Fabrikdirektors Bertolt Brecht und dessen Frau Sophie, geborene Brezing, in Augsburg geboren. Der Schriftsteller und Regisseur gilt als einflussreichster deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts. Er gilt als Begründer des epischen Theaters. Mit seinem Begriff vom epischen Theater entwickelte Brecht neue Darstellungskonzepte, die unter anderem von einer publikumswirksamen Wirkungsästhetik geprägt sind. Seine Dramen verbinden lehrhafte und künstlerische Aspekte miteinander. Auch seine lyrischen Werke stellte er in den Dienst seiner marxistischen Auffassung und gab der modernen Lyrik neue Impulse. Brecht schuf ein umfangreiches und vielseitiges Werk, das unter anderem 30 Dramen, 150 Prosatexte, 1.300 Gedichte, diverse Lieder, drei Romane, zahlreiche Fragmente, Tagebücher und Briefe umfasst...(aus Who's Who). Brecht starb am 14. August 1956 in der Berliner Chausseestraße 125, dem heutigen Brecht-Haus. Bei der Beerdigung wurde, wie er es sich gewünscht hatte, nicht gesprochen. Seinem Wunsch für die Gestaltung seines Grabsteins mit der von ihm vorgeschlagenen Aufschrift
"Ich benötige keinen Grabstein, aber
Wenn ihr einen für mich benötigt
Wünschte ich, es stünde darauf:
Er hat Vorschläge gemacht. Wir
Haben sie angenommen.
Durch eine solche Inschrift wären
Wir alle geehrt."
wurde nicht entsprochen.

Kulturforum Hellersdorf

20.02.2018, 10.00 Uhr

Zimbel Zambel: Das Glück, das nicht vom Baum fallen wollte

Ein Stück über das Glück nach dem Kinderbuch von Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec für Kinder ab 3 Jahren mit dem Figurentheater puppen.etc. Dauer ca. 45 min., Spiel: Christiane Klatt Eintritt: 4,50 €, mit JKS-Schein 3,00 €, Anmeldung unter Tel. 561 61 70. mehr...

Wölfe; Foto: puppen.etc

25.02.2018, 12.00 Uhr

Komm, wir spielen Märchen

Märchennachmittag / Workshop in russischer Sprache mit dem Ensemble „T&T“ für Kinder ab 3 Jahren, Moderation: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. Teilnahme: 6,00 €, ermäßigt 4,00 € Familienrabatt (2 Erw. + 3 Kinder) 16,00 € Reservierung unter Tel. 564 60 21 mehr...

Kinder spielen Märchen; Foto: Archiv Kulturring

26.02.2018, 11.00 Uhr

The Clown Who Lost His Circus

Theaterstück in englischer Sprache mit dem Platypus-Theater für Schüler der 3. und 4. Klassen. Nähere Informationen und Anmeldung unter Tel. 61 40 19 20. Eintritt für Berliner Schüler mit JKS-Schein 5,50 €, für Brandenburger Schüler 6,50 € mehr...

The Clown Who Lost His Circus mit dem Platypus-Theater; Foto: Metzner

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

Humboldt-Haus

01.02.2018, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Kalif Storch - AUSFALL- keine Vorstellung

Das Theater ChooChoo präsentiert das bekannte Hauffsche Märchen für alle ab 4 Jahren. Ein Riesenbilderbuch beginnt zu leben. Spiel: Franziska Hoffmann, Regie Nicole Weissbrodt, Dauer 50 min. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, Anmeldungen unter Tel. 030-5616170

Kalif Storch Wüste mit Kamel; Foto: Theater ChooChoo

22.02.2018, 09.30 Uhr

Zimbel Zambel: Frau Holle

Ein Grimmsches Märchen für Puppen, Appelbaum und Federbett für Menschen ab 3 Jahren mit dem Kindertheater Mobil, Gabriele Wittich. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt mit JKS-Schein 3,00 €, Anmeldungen unter Tel. 030-5616170. mehr...

Frau Holle; Foto: Kindertheater Mobil

Humboldt-Haus, Warnitzer Straße 13 A, 13057 Berlin

Berliner Tschechow-Theater

20.02.2018, 10.00 Uhr

Schneewittchen

Mitspieltheater für Kinder ab 5 Jahren. 4,00 €; ermäßigt: 3,00 €

23.02.2018, 19.00 Uhr

„Na det war wieda ´n Jahr!“

Satirischer Jahresrückblick-Kabarett mit Gerald Wolf. 10,00 €; ermäßigt 8,00 €, Kartenreservierung: 93 66 10 78. mehr...

Jahresrückblick 2017; Foto: promo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Rathaus Schöneberg

28.02.2018, 18.00 Uhr

Filmreihe: Rosen für den Staatsanwalt, D 1959

Regie: Wolfgang Staudte Darsteller: Martin Held, Ingrid van Bergen, Walter Giller,Camilla Spira u. v. a. Mit anschließendem Filmgespräch. frei mehr...

Foto: heimatsammlung.de

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Kulturbund Treptow

>> Plakat

13.02.2018, 19.00 Uhr

Film im Club: Bertolt Brecht zum 120. Geburtstag: "Kuhle Wampe oder: Wem gehört die Welt?"

Regie: Slatan Dudow, Deutschland 1932, Drehbuch: Bertolt Brecht, Ernst Ottwalt und Slatan Dudow, Musik: Hanns Eisler / Filmvortrag von Irina Vogt, Filmwissenschaftlerin. 5,00 € / 4,00 € mehr...

Abb.: Szenenfoto

>> Plakat

20.02.2018, 19.00 Uhr

Frau Sonntag & ihr ständiger Begleiter: „Früher war mehr“

Musik-Comedy mit Anja Sonntag und Stefan Gocht. 7,00 € / 6,00 € mehr...

Quelle: A. Sonntag

>> Plakat

27.02.2018, 19.00 Uhr

Dokfilm im Club: „In der Falle. Julian Assange zwischen Politik und Justiz“

Vorstellung des Dokumentarfilms "Hacking Justice" der spanischen Filmemacher Clara Lopez und Juan Pancorbo (in Anwesenheit der Regisseurin) / Moderation: Dr. Reinhardt Gutsche 5,00 € / 4,00 € mehr...

Quelle: J. Pancorbo

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

>> Plakat

09.02.2018, 19.00 Uhr

Kabarett & Satire: Weisheit ist keine Bräunungsstufe

mit dem Kabarettisten Gunnar Schade. 7,00 / 6,00 € mehr...

Foto: G. Schade

>> Plakat

13.02.2018, 10.00 Uhr

Puppentheater: Was Vaddern macht...

mit dem Andersens Koffer Theater. In diesem Theaterstück wird erzählt, gesungen und mit viel Fantasie sowie sechs Puppen gespielt. Spiel: Henrik Rosenquist Andersen, Für Kinder ab 3 Jahren. 3,50 € mehr...

Foto: Andersen Koffertheater

>> Plakat

16.02.2018, 19.00 Uhr

Zum 120. Geburtstag von B.B.: Die Liebe wintert nicht - Bertolt Brecht und die Liebe

Dramatisch-musikalischer Abend mit Gerta Stecher, Schauspiel/Gesang, und Andreas Wolter, Klavier. 7,00 / 6,00 € mehr...

Gerta Stecher; Foto: promo

>> Plakat

23.02.2018, 19.00 Uhr

100 Jahre Ufa – Zum 110. Geburtstag von Helmut Käutner „Unter den Brücken“, Deutschland, Ufa 1944

Filmwissenschaftlerin Irina Vogt würdigt einen der renommiertesten Regisseure des deutschen Kriegs- und Nachkriegskinos. 6,00 / 5,00 € mehr...

Helmut Käutner 1960; Foto: Harry Pot, CC BY-SA 3.0 NL

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin

Tel. 030 / 67 89 61 91

geöffnet: Mo-Do 12.00 bis 18.00 Uhr und zu den jeweiligen Veranstaltungen

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Impressum | Adressen