Freundeskreis Kunst und Heimatgeschichte: Was Alben erzählen können - Achtung: Veranstaltung entfällt wegen zu geringer Nachfrage!

Werkbundarchiv - Museum der Dinge, Ausstellungsraum; ©: San Andreas, CC BY 3.0

Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge in Berlin ist ein Museum, das sich der von der industriellen Massen- und Warenproduktion geprägten Sachkultur des 20. und 21. Jahrhunderts widmet. Es ist in einem ehemaligen Werkstattgebäude untergebracht und verfügt über einen Sammlungsbestand von ca. 20.000 Objekten und ca. 35.000 Dokumenten. Kern der Institution ist das Archiv des Deutschen Werkbunds. In der Ausstellung FOTO | ALBUM präsentiert das Werkbundarchiv – Museum der Dinge erstmals in größerem Umfang seine sonst unsichtbare Sammlung privater und anonymer Fotografie und Fotoalben aus einem ganzen Jahrhundert.

MedienPoint Reinickendorf

05.02.2018, 10.00 Uhr

Faschingsbasteln

Die Kinder aus der Kita der Reinickendorfer Evangeliumsgemeinde basteln heute aus Papprollen, Papier, Perlen und Kleister ihre eigenen kleinen Geräuschemacher für die Faschingszeit. Als Gruppenarbeit für die Kitaräume gestalten sie aus Pappe und Farbe ein Blumenmeer und lustige Gesichter.

Foto: Astrid Lehmann

06.02.2018, 10.00 Uhr

Faschingsbasteln

Die Kinder aus der Kita der Reinickendorfer Evangeliumsgemeinde basteln heute aus Papprollen, Papier, Perlen und Kleister ihre eigenen kleinen Geräuschemacher für die Faschingszeit. Als Gruppenarbeit für die Kitaräume gestalten sie aus Pappe und Farbe ein Blumenmeer und lustige Gesichter.

Foto: Astrid Lehmann

21.02.2018, 10.00 Uhr

Osterbastelspaß im Medienpoint

Heute basteln die Kinder der Kita Outlaw ihre eigenen Memory-Spiele in Form eines Stieleises. Als Gruppenarbeit kommt zu dem Blütenmeer ein neues, lustiges Gesicht dazu.

Foto: Astrid Lehmann

MedienPoint Reinickendorf, Provinzstr. 45/46, 13409 Berlin

Tel. 40 04 99 54

geöffnet: Mo-Fr: 9.00 bis 16.30 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz