Bilder-Vortrag: Berliner Street Art

Foto: Thomas Hartmann

Straßenkunst in Berlin ist von Anfang an Vollgas: Dieser Fotovortrag behandelt u.a. legale und illegale Graffiti, künstlerische Überbleibsel der DDR und umhäkelte Laternenpfosten, Skulpturen mit Aggressionspotential und geklaute Buddy-Bären, spezielle Botschaften und die East Side Gallery. Die Anzahl der angewandten Techniken ist kaum überschaubar. Auch Aktuelles wird diskutiert. Die ehemalige Bärenquell-Brauerei in Schöneweide wurde nach 20 Jahren Leerstand mit Spuren von Graffitti verkauft. Am Bahnhof Zoo wurde im Frühjahr 2017 ein ehemaliges Bankgebäude temporär von mehr als 100 Straßenkünstlern umgestaltet, und am Nollendorfplatz entsteht eines der ersten deutschen Museen zum Thema Straßenkunst. Selbst Berliner Friedhöfe haben zum Thema etwas beizusteuern.In Berlin geht eben beim Thema Straßenkunst die Post ab!

Rathaus Schöneberg

05.03.2018, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha (2014)

28.03.2018, 18.00 Uhr

Filmreihe: 2 oder 3 Dinge, die ich von ihm weiß

Dokumentarfilm, D 2005, Regie: Malte Ludin, Filmgespräch im Anschluss mit Malte Ludin (angefragt). frei mehr...

Foto: Bücher.de

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Impressum | Datenschutz