Kulturbundgalerie Treptow: Resistere per Esistere - Widerstehen um zu existieren

incisione su cartone stampa in nero su carta Rosaspina ; Foto: Luisa Asteriti

„Widerstehen um zu existieren“ ist der programmatische Titel dieser Ausstellung zeitgenössischer Kunst aus Venedig. Die venezianischen Künstler manifestieren ihren Widerstand allein schon über das Weiterführen ihrer künstlerischen Arbeit trotz widriger Bedingungen in einem Umfeld, in dem dies kaum noch möglich ist. Gentrifizierung, extrem hohe Raumkosten und die Monokultur des Massentourismus lassen im Wortsinne nur „wenig Raum“ für die zeitgenössische Kunst. Und doch! Venedig bleibt solange noch ein lebendiger Ort, solange Kunst sich Venedigs nicht nur als Kulisse bedient, sondern dort auch wirklich weiter produziert wird und es die Stadt schafft zu bleiben, was sie über Jahrhunderte ganz selbstverständlich war: Atelier und Werkstatt. Die Künstler senden genau dieses Lebenszeichen nach Berlin. Das Spektrum der gezeigten Arbeiten und Techniken ist vielfältig: Luisa Asteriti zeigt neue Radierungen, Roberto Cannata bringt Malerei auf Leinwand nach Berlin. Sissi De Martin zeigt Mischtechniken - Tempera und Collage. Von Andrea Pagnacco sind Schwarz-Weiß-Linolchnitte zu sehen, von Micaela Sarain Fotografien. Paolo Scarpa zeigt Collagen, Nicola Sene Holzschnitte und Consuelo Vallina bringt Malerei auf von ihr selbst handschöpftem Papier in die Ausstellung. Die Künstler kennen sich aus ihrer Zusammenarbeit mit dem Centro Internazionale della Grafica, einer Institution Venezianischer Kunst, zugleich Grafikwerkstatt, Edition und Projektschmiede.

Kulturforum Hellersdorf

>> Plakat

04.04.2018, 19.00 Uhr

Filmclub: Sag mir, wo die Schönen sind ...

Ein Dokumentarfilm von Gunther Scholz, Idee und Fotos: Gerhard Gäbler, Kamera: Peter Badel. Eine speculum-medienproduktion im Auftrag von MDR und WDR und in Zusammenarbeit mit ARTE, © 2007. Publikumsgespräch mit Regisseur Gunther Scholz Moderation: Mathias J. Blochwitz. Eintritt: 7,00 €, mit Berlin-Pass 5,00 €, Reservierung unter Tel. 561 11 53. mehr...

Katrin vor der Schrankwand; Foto: Gerhard Gaebler

>> Plakat

07.04.2018, 19.30 Uhr

Lukas Natschinski & Friends

Jazz & Talk mit Uschi Brüning und dem Gastgeber an Klavier und Gitarre. Eintritt: 15,00 €, mit Berlin Pass 12,00 €, Anmeldung unter Tel. 561 11 53. mehr...

Uschi Brüning; Foto: Felix Natschinski

14.04.2018, 19.00 Uhr

Russischer Tanzabend: Tanz in den Morgen

Mit Spezialitäten der russischen Küche, Spielen, Tombola und jeder Menge Spaß. Moderation: Natalija Sudnikovic. Eintritt: 10,00 €, Reservierung unter Tel. 564 60 21.

Natalija Sudnikovic; Foto: Kulturring in Berlin e.V.

15.04.2018, 12.00 Uhr

Märchennachmittag

Workshop in russischer Sprache mit dem Ensemble „T&T“ für Kinder ab 3 Jahren; Moderation: Natalija Sudnikovic, Kostüme: Tamara Badt. Teilnahme: 6,00 €, ermäßigt 4,00 € Familienrabatt (2 Erw. + 3 Kinder) 16,00 € Reservierung unter Tel. 564 60 21 mehr...

Kinder spielen Märchen; Foto: Archiv Kulturring in Berlin e.V.

21.04.2018, 19.00 Uhr

Line Dance

Tanzabend und Workshop mit „Line-Dance-Tarantel“ Denise Sell. Eintritt: 5,00 mehr...

Line Dance Party; Foto: Denise Sell

Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, 12619 Berlin

Tel. 030 / 56 111 53

geöffnet: Mo, Mi-Fr 9.00 bis 16.30 Uhr, Di 9.00-18.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz