Kunst-Café in der Villa Skupin: Gustave Caillebotte. Zur Ausstellung in der Alten Nationalgalerie

Feld an der Küste, 1882; Abb.: Gustave Caillebotte

22.05., 15.30 Uhr

Studio Bildende Kunst

Gustave Caillebotte ist einer der am wenigsten bekannten Impressionisten. Lange Zeit war er eher als Mäzen und Sammler ein Begriff. Dadurch, dass seine Familie zum wohlhabenden Pariser Großbürgertum gehörte, war Caillebotte nicht darauf angewiesen, seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf seiner Bilder zu bestreiten. So behielt er zu Lebzeiten die meisten Werke für sich. Und nach seinem Tod blieben seine Bilder noch lange in Familienbesitz und waren dort dem öffentlichen Blick entzogen. Caillebotte war vielseitig und an technischen Neuerungen interessiert. So galt seine Begeisterung nicht nur der Malerei, sondern auch dem Wassersport. Als Regattasegler und Bootskonstrukteur hatte er eine große Bedeutung für den französischen Segelsport. Er entwarf Boote, weil ihm die traditionellen Typen nicht genügten und gründete eine eigene Werft. Boote waren auch ein bevorzugtes Motiv seiner Malerei, wenngleich er damit im Kreis der Impressionisten nicht allein dastand. Reflexionen auf der Wasseroberfläche reizten viele der Licht-Schatten-Maler. Der Vortrag findet fast gleichzeitig mit der Eröffnung der Gustave-Caillebotte-Ausstellung in der Alten Nationalgalerie (17.05.2019 - 15.09.2019) statt und eignet sich nicht nur als Einstieg in die Thematik, sondern vermittelt auch Besonderheiten.

Berliner Tschechow-Theater

01.03.2018 bis 20.04.2018

Frauenwelt – Welt der Frauen

Fotoausstellung von und mit Angelika Butter. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der ehrenamtlichen Initiative “Gemeinsam statt einsam“ und mit freundlicher Unterstützung der DeGeWo Marzahn. frei mehr...

Angelika Butter; Foto: Privatfoto

07.04.2018, 14.00 Uhr

Russischer Nachmittag

Geselliges Beisammensein, Musik und Tanz. 5,00 € inkl. Tee und Gebäck, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Samowar; Foto: promo

13.04.2018, 14.00 Uhr

Tanzcafè

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. 6,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €), Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Alex-Band; Foto: promo

14.04.2018, 19.00 Uhr

Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke

eine szenische Lesung mit Musik und Bildern von Rainer Maria Rilke, Gastspiel des FUGA-Theaters, Regie: Christian Bleyhoeffer. 8,00 €, ermäßigt 6,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78 mehr...

Buchcover Verlag: Books on Demand, Hofenberg; Foto: Umschlaggestaltung:Thomas Schultz-Overhage

18.04.2018, 19.00 Uhr

Fermate der Hoffnung - Autorenlesung mit Ulrich Grasnick

Hommage an Marc Chagall. Buchpremiere. Autorenlesung mit Ulrich Grasnick. Moderation: Detlef Stein. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Anthea Verlag in deutscher und russischer Sprache. Eintritt 3 € mehr...

Fermate der Hoffnung von Ulrich Grasnick; Foto: Cover

20.04.2018, 14.00 Uhr

April, April, der weiß nicht was er will…

Gemeinsames Singen mit Marina Carrozza, am Piano: Wladyslaw Chimiczewski. Wir laden alle Sangesfreudigen zum Mitsingen ein. frei (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €) mehr...

Marina Carrozza und Wladyslaw Chimiczewski am Klavier; Foto: MA BTT

27.04.2018, 19.00 Uhr

FRAUEN SOLL MAN(N) TRAUEN!?

Solokabarett von und mit Lutz Hoff. 10,00 €, ermäßigt 8,00 €, Reservierung unter Tel. 93 66 10 78. mehr...

Lutz Hoff; Foto: Privatfoto

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor

11.04.2018, 15.00 Uhr

Singen macht Laune: Lieder vom Wald

In geselliger Runde die schönsten Volkslieder singen. Moderation: Carola Röger, am Klavier: Ulrich Wilke. Texte liegen vor. Eintritt: 2,00 €

Kursana-Seniorenzentrum Landsberger Tor, Blumberger Damm 158, 12679 Berlin

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz