Land und Leute: Ukraine / Russland

Die russische Flotte vor Sewastopol, 1846; Abb.: Iwan Aiwasowski

22.07., 19.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Mit der Annexion der Krim durch Russland im 2014 stand die Halbinsel nicht zum ersten Mal im Zentrum welthistorischer Ereignisse. Neben dem Krimkrieg 1853-56 als größte militärische Auseinandersetzung in Europa zwischen 1815 und 1914 gehörten dazu auch der erbitterte Kampf um die Halbinsel im 2. Weltkrieg mit den drei Belagerungen der See-Festung Sewastopol 1941-44 und die Konferenz der „Großen Drei“ 1945 in Jalta, wo für eine lange Zeit die Grundzüge einer neuen politischen Weltordnung bis zum Ende der Blockkonfrontation festgelegt wurde. Auch für die Krim gilt: die geopolitische Lage ist entscheidend für das historisches Schicksal eines Gebietes. Die Lage der zu 98% vom Meer „geschützten“ Halbinsel sowie klimatische und geophysische Besonderheiten haben zu einer faszinierenden Konservierung von kulturellen und architektonischen Hinterlassenschaften geführt. Dass ein Herrschaftsanspruch stets in Wehrbauten verschiedenster Art ihren Niederschlag fand, lässt sich auf der Krim genauso gut erforschen, wie die konfessionellen Hinterlassenschaften, die Vermischung von gotischen mit griechisch-byzantinischen und tatarischen Kultur- und Volkselementen. Die Krim als mediterraner Sehnsuchtsort der Machthaber spiegelt sich in Adelspalästen und Schlössern wider, die auch von der sowjetischen Nomenklatura und dem proletarischen Volk gerne als Urlaubs- und Erholungsort genutzt wurden.

Studio Bildende Kunst

05.09.2018, 14.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

05.09.2018, 15.30 Uhr

Kunst-Café in der Villa Skupin: Emil Nolde. Ein expressionistischer Maler aus Nordfriesland

Vortrag und Gespräch mit Elke Melzer Eintritt 3,50 €, Kaffee und Kuchen: 2,50 € mehr...

Emil Nolde; Foto: Minya Diez-Dührkoop, vor 1929 (gemeinfrei)

06.09.2018, 10.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kita- und Schulkinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

08.09.2018, 14.00 Uhr

Tag des offenen Denkmals in der Villa Skupin

Besichtigung des Hauses und der laufenden Grafik-Ausstellungen Eintritt: frei mehr...

Villa Skupin; Foto: Archiv Kulturring

10.08.2018 bis 20.09.2018

Patrick Fauck - Welcome inside my brain

Druckgrafik Frei mehr...

Hausgeburt, Lithographie, 53x60 cm; ©: Patrick Fauck

11.09.2018, 10.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kita- und Schulkinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

12.09.2018, 10.00 Uhr

Galeriefrühstück: Abstrakte Malerei nach 1945 in der Bundesrepublik und Westeuropa

Ein Vortrag mit Heinz-Hermann Jurczek. Eintritt: 7,50 € inkl.Frühstück (Anmeldung erbeten) mehr...

Fritz Winter, ohne Titel (1958), Glasmosaik der südlichen Eingangshalle des U-Bahnhofs Hansaplatz, östliche Außenwand; Foto: Rolf Nemitz, CC BY-SA 3.0

12.09.2018, 14.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

13.09.2018, 10.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kita- und Schulkinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

14.09.2018, 18.00 Uhr

Lange Nacht der Bilder im Studio Bildende Kunst

Ausstellungen, Künstlergespräche, Druck-Vorführungen, Kreatives zum Mitmachen, Kunst-Quiz und Konzert, in Kooperation mit dem Graphik-Collegium Berlin e.V. Eintritt: Frei mehr...

An der Oder, Kaltnadelradierung, 2017; Abb.: K. Waldmann

18.09.2018, 10.00 Uhr

Basteln mit Kindern

Mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kita- und Schulkinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

19.09.2018, 14.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

20.09.2018, 10.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kita- und Schulkinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

20.09.2018, 15.00 Uhr

Werkstatt für kreatives Schreiben

mit Annerose Scheel, ab 20.09.2018 jeden dritten Donnerstag im Monat von 15-17 Uhr, frei

22.09.2018, 11.00 Uhr

Stadttour Lichtenberg: Das Kesselhaus und seine Geschichte

mit Hr. Heinz-Hermann Jurczek, Treffpunkt vor dem Museum auf dem Gelände des Ev. Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge, Haus 29, Herzbergsrasse 79, 10365 Berlin. In Kooperation mit dem Förderverein Museum Kesselhaus Herzberge e.V. Teinahmegebühr: 4,00 € mehr...

Die Kesselebene; Foto: Förderverein Museum Kesselhaus Herzberge e.V.

24.09.2018, 19.00 Uhr

Land und Leute: Die Neuerfindung der Nation, zur aktuellen Geschichts- und Kulturpolitik in Polen

Vortrag und Gespräch mit Hanno Schult, 2. Veranstaltung in der neuen Reihe "Land und Leute". Eintritt: 3,50 € mehr...

Zamek Królewski w Warszawie, das Königsschloss in Warschau; Foto: sfu, CC BY 3.0

25.09.2018, 10.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kita- und Schulkinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

26.09.2018, 14.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

27.09.2018, 10.00 Uhr

Basteln mit Kindern

mit Kunstpädagogin Mandy Moll für Kita- und Schulkinder ab 5 Jahren, frei, Anmeldung erbeten

27.09.2018, 10.30 Uhr

Freundeskreis Kunst und Heimatgeschichte: ABC des Reisens - entfällt leider!

Besuch der Kunstbibliothek Berlin, Treffpunkt: 10.20 Uhr Kunstbibliothek, Matthäikirchplatz 6 in 10785 Berlin. Teilnahmekosten: Mitglieder 13,00 €, Gäste 14,00 € (für Eintritt, Führung + Organisation); Anmeldungen bei Hans-Joachim Buchhorn - buchhornliberg@aol.com oder Tel 030 559 64 77

Kulturforum Berlin Kunstbibliothek und Kupferstichkabinett ; Foto: Andreas Praefcke, CC BY 3.0

29.09.2018 bis 08.11.2018

ZWEIERLEI : VIELFALT

Bilder, Zeichnungen und Grafiken von Olaf Rammelt, Plastiken und Keramiken von Christine Rammelt-Hadelich, Eintritt frei mehr...

Homage Klee - Schatulle, Keramik, glasiert; Foto: Christine Rammelt-Hadelich

Studio Bildende Kunst, John-Sieg-Straße 13, 10365 Berlin

Tel. 030 / 553 22 76

geöffnet: Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz