Die sechs Leben der Mascha Kaléko

Ute Knorr & Ingolf Alwert; Quelle: Ute Knoor

26.06., 15.00 Uhr

MAXIE-TREFF Begegnungsstätte

Diese literarisch-musikalische Lesung mit Klezmer Musik ist eine interessante Mischung aus Gedichten, Tagebuchnotizen und Berichten Mascha Kalékos sowie Kommentaren ihrer Freunde und Lebensbegleiter. Die Musik ergänzt stimmungsvoll die Inhalte, so dass sich das Programm wie ein roter Faden anschaulich durch das bewegte Leben dieser interessanten Autorin zieht. Mascha Kaléko erlebte als Jüdin in der Zeit des deutschen Nationalsozialismus Verfolgung, Verbot ihrer Schriften, Emigration in verschiedene Länder, Familienglück und Verluste - und so erkennen wir in der Jetztzeit viele brandaktuelle Parallelen zu heutigen Schicksalen. Schon in den 1930er Jahren gehörte sie zur künstlerischen Bohème um Kästner, Tucholsky, Klabund u. a. und wurde als „weiblicher Ringelnatz“ charakterisiert. Die Schriftstellerin Anna Rheinsberg schrieb über Mascha Kaléko: „Sie weiß auf alles eine Antwort: Laufmaschen, Halsweh, Eifersucht und billige Cafés – nichts ist ihr fremd. Sie reimt. Und das klug und mit Verstand! Sie ist eine Philosophin der kleinen Leute, vergaloppiert sich nie. Trotz Sentimentalität.“ Ute Knorr & Ingolf Alwert, ehemalige Mitglieder der Kabarett- und Rezitatorengruppe des Berliner Lehrerensembles, dort ausgebildet von professionellen Schauspielern und Sprecherziehern, stellten dieses Programm zusammen und nehmen damit ihr Publikum gefangen. Sie zielen auf offene Ohren, Verstand und - Herzen.

Berliner Tschechow-Theater

03.11.2018, 14.00 Uhr

Russischer Tanznachmittag

Geselliges Beisammensein mit Musik und Tanz. Eintritt 5,00 € inkl. Tee und Kuchen, Kartenreservierungen: 93 66 10 78. mehr...

Samowar; Foto: promo

06.11.2018, 09.00 Uhr

Maskenbau und Maskenspiel

Workshop für Kinder ab 7 Jahre im Rahmen des Projektes Zukunftsdiplom, mit freundlicher Unterstützung der VHS Marzahn-Hellersdorf. Teilnahme kostenfrei. mehr...

Foto vom Workshop; Foto: Dr. Alena Gawron

08.11.2018, 16.00 Uhr

„Eine Reise zu den eigenen Wurzeln“

Filmvorführung mit anschließender Gesprächsrunde im Rahmen der Gedenkwoche 80 Jahre Reichspogromnacht 9. November 1938 - 9. November 2018. Moderation: Wolfgang Brauer, Vorsitzender des Heimatvereins Marzahn-Hellersdorf. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf. Eintritt frei, Anmeldung erforderlich. mehr...

Innenansicht der in den Pogromen zerstörten Synagoge in der Fasanenstraße; Foto: Center for Jewish History, NYC

09.11.2018, 14.00 Uhr

Tanzcafé

Tanznachmittag für Junggebliebene mit der Alex-Band. Eintritt 6,00 € (auf Wunsch Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €), Kartenreservierungen: 93 66 10 78. mehr...

Alex-Band; Foto: promo

16.11.2018, 14.00 Uhr

Gemeinsames Singen

mit Marina Carrozza (Gesang), am Piano: Wladyslaw Chimiczewski. Wir laden alle Sangesfreudige zum Mitsingen ein. Teilnahme kostenfrei (auf Wunsch: Kaffee-/Teegedeck: 2,50 €). mehr...

Foto von Veranstaltung; Foto: MA BTT

18.11.2018, 16.00 Uhr

Der Glöckner von Notre Dame

Kindertheater für Kinder und Erwachsene von 6 bis 99 Jahren. Die Kinder der Mehrgenerationswerkstatt spielen das Musical in Rahmen der 29. Berliner Märchentage. Eintritt 3 €, Anmeldung erforderlich unter 93 66 10 78. mehr...

Esmeralda; Quelle: Victor Hugo and His Time by Alfred Barbou. 1882

20.11.2018, 09.00 Uhr

Rezitatoren-Wettbewerb

Rezitatoren-Wettbewerb unter den Grundschulen aus dem Stadtteil Marzahn Nordwest. Sprachfest im Rahmen der 29. Berliner Märchentage. frei mehr...

Foto vom vorjährigen Wettbewerb; Foto: MA BTT

25.11.2018, 15.00 Uhr

Familiensonntag

Kinder und ihre Eltern basteln gemeinsam Weihnachtsdekoration. Teilnahme kostenfrei

28.11.2018, 10.00 Uhr

Kreatives Basteln

Workshop für Kinder ab 6 Jahre im Rahmen des Projektes Zukunftsdiplom, mit freundlicher Unterstützung der VHS Marzahn-Hellersdorf. Teilnahme kostenfrei. mehr...

Foto vom Workshop; Foto: MA BTT

30.11.2018, 19.00 Uhr

Hoffs Punschliste

Kabarett von und mit Lutz Hoff. Eintritt 10,00 €; ermäßigt: 8,00 €, Kartenreservierungen: 93 66 10 78. mehr...

Plakat zur Veranstaltung; Foto: promo

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz