Film im Club: „Sklavin der Liebe“

Foto: www.imdb.com

Filmwissenschaftlerin Irina Vogt stellt Nikita Michalkows zweiten Spielfilm vor, der ins Zentrum der Handlung ein Filmteam stellt, das während des russischen Bürgerkrieges von Moskau nach Odessa geht, um ungestört drehen zu können. Scheinbar fernab von den politischen Geschehnissen wird die Geschichte um die exzentrische Diva Olga erzählt, doch bald wird auch sie in die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen hineingezogen und muss sich positionieren… Michalkows lyrisch erzählter Film zeigt, wie der Einzelne zwischen die gegensätzlichen Kräfte des Oktobers gerät und droht, zerrieben zu werden…

Berliner Tschechow-Theater

Berliner Tschechow-Theater
Das Berliner Tschechow-Theater in Marzahn-Nordwest wurde als integrative Theaterspielstätte in Form eines Zimmertheaters 2002 vom Kulturring in Berlin e.V. begründet. Hier haben die unterschiedlichsten Kulturen eine Heimat, zumeist jedoch gibt es Aufführungen in deutscher oder russischer Sprache. Etwas Besonderes sind z.B. Doppelinszenierungen eines Stückes von Anton Tschechow, gespielt von zwei Ensembles an einem Abend, in deutscher und russischer Sprache. Das individuell eingerichtete Theater mit der kleinen Bühne vermittelt den Zuschauern den Eindruck von Intimität und zwangloser Gesprächsmöglichkeit. Neben den Theateraufführungen gibt es eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten: Kabarett, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Themenabende und Vorträge. Für Kinder aus russischsprachigen Familien bietet das Kinderstudio „Sonnenschein“ die Möglichkeit, spielerisch die russische Sprache, das Rechnen und Lesen, zu erlernen. Im Ensemble „T&T“ (Theater und Tanz) kann sich jeder Interessierte, egal welchen Alters, mit Theaterspiel beschäftigen. Das Theater ist in den Jahren seiner Existenz zu einem echten kulturellen und sozialen Zentrum im Stadtteil geworden, für das sich seine Bewohner mit Interesse und Leidenschaft engagieren. Es strahlt mit seinen mehrfach ausgezeichneten theaterpädagogischen Projekten, die gemeinsam mit Schulen umgesetzt werden, berlin- und deutschlandweit aus.

20.11.2018, 09.00 Uhr

Rezitatoren-Wettbewerb

Rezitatoren-Wettbewerb unter den Grundschulen aus dem Stadtteil Marzahn Nordwest. Sprachfest im Rahmen der 29. Berliner Märchentage. frei mehr...

Foto vom vorjährigen Wettbewerb; Foto: MA BTT

Kurse/Treffs/Proben

  • 20.11., 15.30 Uhr, Theaterwerkstatt für Kinder

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

MedienPoint Reinickendorf

20.11.2018, 10.00 Uhr

Adventsbasteln

Heute basteln die Kinder der Montessori-Kita, hellblaue Gruppe, aus Papptellern, Gipsbinden und Farbe dekorative Weihnachtskränze. Im Anschluss wird in gemütlicher Runde eine Weihnachtsgeschichte gelesen.

Foto: Astrid Lehmann

MedienPoint Reinickendorf, Provinzstr. 45/46, 13409 Berlin

Tel. 40 04 99 54

geöffnet: Mo-Fr: 9.00 bis 16.30 Uhr

Kindermedienpoint Spandau

20.11.2018, 13.30 Uhr

Bastelspaß am Nachmittag

Heute: Weihnachtsgesteck basteln. Eintritt frei

Weihnachtsgesteck; Foto: Tim Reckmann, Pixelio

Kindermedienpoint Spandau, Kraepelinweg 7, 13589 Berlin

Tel. 37 58 19 50

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 17.00 Uhr

Kulturbund Treptow

20.11.2018, 19.00 Uhr

Film im Club: „Sklavin der Liebe“

Sowjetunion 1976, Regie: Nikita Michalkow, Filmvortrag von Filmwissenschaftlerin Irina Vogt. Eintritt 5,00 / 4,00 €.

Foto: www.imdb.com

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

Kulturküche Bohnsdorf

Kurse/Treffs/Proben
  • 20.11., 14.00 Uhr, Tischtennis für Jung und Alt
  • 20.11., 15.00 Uhr, Malen, Zeichnen und Gestalten
  • 20.11., 18.00 Uhr, Linedance für Anfänger & Fortgeschrittene

Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, 12526 Berlin, Tel. 030 / 67 89 61 91

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz