Filmvortrag im Club: Kästner und der Film - Zum 120. Geburtstag von Erich Kästner

Erich Kästner (l) bei Dreharbeiten in München 1968; Foto: MoSchle, CC BY 3.0

Die Bücher Erich Kästners erfreuten sich von Anfang an großer Beliebtheit und hoher Auflagen im In- und Ausland. So wurden seine Stoffe auch im Film zur Grundlage zahlreicher Verfilmungen – teilweise mit Drehbüchern von Kästner selbst. Während des Verbots seiner Bücher in der Nazidiktatur war es der Film, der Kästners Existenz sicherte. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt vereint in ihrer Präsentation Wissenswertes zur Biografie Erich Kästners mit Unterhaltsamem zu den Filmen. Es werden Ausschnitte aus Verfilmungen verschiedener Jahrzehnte von „Emil und die Detektive“ (1931 und 1954), „Das doppelte Lottchen“ (1950 und 1994), „Drei Männer im Schnee“ (1955) und „Fabian“ (1980) gezeigt.

Rathaus Schöneberg

04.02.2019, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha (2014)

27.02.2019, 18.00 Uhr

Film: Zuflucht in Shanghai

Dokumentarfilm, Deutschland 1998, 76 Min., Regie: Joan Grossmann und Paul Rosdy. Filmgespräch im Anschluss an die Vorführung. frei mehr...

Foto: www.filmsortiment.de/Rosdy Film KG

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Impressum | Datenschutz