Stadttour Lichtenberg: Geheimdienste in Karlshorst

Ehemaliger Sitz des KGB in Karlhorst, Torhaus, heute Bistro; Foto: Wolfgang Schneider

26.10., 11.00 Uhr

Studio Bildende Kunst

Mit der Roten Armee kamen im Mai 1945 gleichzeitig Geheimdienste der UdSSR nach Berlin: Die militärische Spionageabwehr Smersch, das Volkskommissariat für Staatssicherheit (NKGB), das Volkskommissariat für Innere Angelegenheiten (NKWD), die Hauptverwaltung für Aufklärung (GRU). Zwischen diesen Diensten kam es immer wieder zu Konkurrenzstreitigkeiten. Für Karlshorst von Bedeutung war: 1946 kam das NKGB, das spätere KGB nach Karlshorst in die Gundelfinger Straße. Von hier aus wurde die Aufklärung Richtung Westen betrieben. Später erfolgte der Umzug in das Gebäude des ehem. St. Antonius-Krankenhauses bzw. der früheren Festungspionierschule. Gleichzeitig etablierte sich der Militärgeheimdienst GRU im Sperrgebiet des Stadtteils. Das DDR-Ministerium für Staatssicherheit war seit seiner Gründung in Karlshorst präsent. Zunächst nutzten leitende Mitarbeiter die Möglichkeit des sicheren Wohnens im Sperrgebiet. So hatte Erich Mielke hier sein Haus, aber auch schon sein Vorgänger Ernst Wollweber. Daneben siedelten sich verschiedene Dienststellen dieses Ministeriums an. Dazu gehörten die Hauptabteilung VIII und die Abteilung N. Die Bürgerkomitees identifizierten 1990 viele dieser Objekte. Einige waren von außen nicht als zum MfS gehörend erkennbar.

Kulturbund Treptow

07.05.2019, 19.00 Uhr

Musik im Club: Shadows of Soul

Reise durch Peru. Antonio F. Maravi mit unzähligen Panflöten (die kleinste ist sieben cm, die größte 1.60 m) und Elke Schottmann mit außergewöhnlich vielfältigen Percussionsinstrumenten laden ein zu romantischer und temperamentvoller Panflötenmusik mit einer spektakulären Bilderreise in Fotografie und Malerei von E. Schottmann und versprechen einen Erlebnisabend! Lassen Sie sich entführen in ein sagenumwobenes Land und einen Abend voller Magie! Eintritt 7,00 / 6,00 € mehr...

Foto: Elke Schottmann

08.04.2019 bis 31.05.2019

Kulturbundgalerie Treptow: Annette Bremer-Langen - Hinter den Bäumen

Malerei und Zeichnungen Eintritt frei mehr...

Foto: Annette Bremer-Langen

14.05.2019, 19.00 Uhr

Vortrag im Club: Syrien - mit dem Fahrrad durch das Land am Euphrat

Ein Reisebericht aus besseren Zeiten von Hans Neumann. Eintritt 6 / 5 € mehr...

Foto: Hans Neumann

15.05.2019 bis 31.08.2019

Stoffe und Stil – Fotografien aus Berliner Museen

Fotoausstellung von Renate Ackermann Eintritt frei mehr...

Foto: Renate Ackermann

21.05.2019, 19.00 Uhr

Film im Club: Betrogen bis zum jüngsten Tag

DDR 1957, Regie: Kurt Jung-Alsen, nach der Novelle „Die Kameraden“ von Franz Fühmann / Filmvortrag von Irina Vogt, Filmwissenschaftlerin. Eintritt 5 / 4 € mehr...

Wolfgang Kieling 1968; Foto: E. Brüggmann, CC BY-SA 3.0

28.05.2019, 19.00 Uhr

ImproTheater im Club: Das Theater ohne Probe

Lesung trifft Impro: Wortgewandt im Wortgewand, mit Dirk Lausch & Thomas Jäkel. Eintritt 7 / 6 € mehr...

Foto: Lausch

Kulturbund Treptow, Ernststr. 14/16, 12437 Berlin

Tel. 536 96 534

geöffnet: Mo-Fr 10.00 bis 16.30 Uhr, Di bis 19.00 Uhr

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz