Kabarett: Scherzmuskeltraining

Ralph Richter; Foto: california promotion

Mit Ach und Lach schafft es der Kabarettist noch auf die Bühne. Dort setzt er wieder zu geistigen Höhenflügen an, die aber nur lustige Tiefflüge sind. Er will in zwei Stunden beweisen, dass sich hinter seiner kuschelgemütlichen Fassade eigentlich ein rumpelstilziger Gemeinling versteckt. Und wenn er guckt, als hätte er gerade in eine Zitrone gebissen, heißt das nur: Seht her, was ich für einen Spaß habe! Wenn man als rüstiger Mittfünfziger nach zehntausend Schritten am Tag den kleinen Hunger kriegt, wenn früher sowieso alles besser wird und wenn der Blaukittel wieder hausmeistert, dann wäre das eigentlich zum Heulen, wenn man nicht drüber lachen müsste. Diplomatisch und bauchmiezelich wird das alles nicht, dafür aber wie immer unverschämt. Also werfen Sie ein Auge drauf. Wenn´s geht, ein Lachendes! - „Wenn man nur schnell genug stillsteht, dann sieht es fast so aus, als würde man sich bewegen.“ Oliver Kalkofe

Berliner Tschechow-Theater

07.05.2019, 10.00 Uhr

Freundeskreis des Tschechow-Theaters

Treff zum Gedankenaustausch. Interessierte und Sympathisanten sind herzlich eingeladen. Teilnahme kostenlos

Berliner Tschechow-Theater, Märkische Allee 410, 12689 Berlin

Tel. 030 / 93 66 10 78

www.kulturring.org - kulturell immer auf dem Laufenden | Adressen | Impressum | Datenschutz