Galeriefrühstück: Das Bild des Menschen in der Bildhauerei

Marmorkopf Momi; Foto: Caroline Wagner

Caroline Wagner wird anhand von Beispielen der Porträtdarstellung in der Kunstgeschichte das Verhältnis des Malers bzw. Bildhauers zu dem des Porträtierenden beleuchten. Hier soll gezeigt werden, dass das Bewusstsein zeitlicher Begrenzung, der eigenen Sterblichkeit, die Darstellung des Menschen - unabhängig von seiner Epoche - sich immer unter demselben Fokus widerspiegelt. Die Darstellung bedarf des Erspürens und Empfindens für den Menschen und nicht der Vereinfachung. Es soll das unverwechselbare Individuum dargestellt werden. Dagegen sehen wir heute Anonymität und Vermassung. Daraus erwächst schließlich die Verrohung und Respektlosigkeit gegenüber dem Individuum. Sich ein Bild des Menschen zu machen, bedeutet Achtung vor dem Menschen zu haben. Das gilt es zu bewirken.

Rathaus Schöneberg

03.06.2019, 17.30 Uhr

Rahel R. Mann (Jg. 1937) - Zeitzeugin

Seit März 2014 liest Rahel Mann an jedem ersten Montag des Monats aus dem Buch "UNS KRIEGT IHR NICHT" von Tina Hüttl. Ort: In der Ausstellungshalle. frei mehr...

Foto: ARD alpha

04.06.2019, 19.00 Uhr

Die arrangierte Schönheit: Die Fotografin Yva (Else Neuländer-Simon)

Rahmenprogramm zu Ausstellung Nachbarn - Vortrag von Marion Beckers und Elisabeth Moortgat, Kulturwissenschaftlerinnen. Moderation: Dr. Simone Ladwig-Winters Ort: Goldener Saal. Eintritt frei mehr...

Foto: Bundesarchiv, CC BY-SA 3.0

24.06.2019, 19.00 Uhr

An den Bühnen Berlins – Die Fotografin Eva Kemlein

Rahmenprogramm zu Ausstellung Nachbarn - Biografisches Gespräch mit Originalhörstücken mit Magdalena Kemper und Dr. Simone Ladwig-Winters, Ort: Goldener Saal Eintritt frei mehr...

Foto: Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Impressum | Datenschutz